Die besten Fitness Tracker mit MP3 Player & Musik

Ich persönlich komme kaum ohne Musik beim Sport aus, es spornt mich dazu an Gas zu geben und neue Bestleistungen im Fitnessstudio aufzustellen.
…schon verrückt was Musik so alles in unserem Körper bewirken kann.

Was ich aber immer ziemlich lästig finde, wenn man das Handy beim Training in der Hosentasche bemerkt. Die smartere Lösung für mich ist daher ein Fitness Armband mit integrierten MP3 Player.

Einfach die Lieblingssongs auf dem Fitness Tracker abspeichern und direkt am Handgelenk parat immer mit dabei haben. Die Songs lassen sich dann über passende Bluetooth Kopfhörer anhören und sogar das streamen über Spotify oder Deezer ist mittlerweile möglich.

In diesem Artikel heute möchte ich dir meine persönlichen Favoriten unter den Fitness Armbändern mit MP3 Player vorstellen, die ich über die letzten Monate hinweg beim Training getestet habe.

Über 40 Fitness Tracker, Sportuhren und auch Smartwatches waren es bisher, die ich auf diesem Blog für dich getestet und vorgestellt habe.

Darunter waren auch so einige Modelle, die mit einem eigenen Musikplayer ausgestattet waren.

Mike,

Blogbetreiber von Laufliebe.org

Einige dieser Fitness Tracker haben mich sehr enttäuscht, sie haben entweder beim Fitness Tracking geschwächelt oder beim Musik streamen ständig Probleme gemacht.
Daher möchte ich dir heute meine persönlichen 3 Top Fitness Tracker mit MP3 Player vorstellen, die mich in der Praxis rundum überzeugt haben und ich daher mit besten Gewissen weiterempfehlen kann.

Mit einen Klick auf Folgenden Button gelangst du auch direkt zu meiner Top 3.
Falls du aber doch lieber rund um das Thema Fitness Tracker & Musik von mir informiert werden möchtest, dann solltest du meinen Artikel am besten vollständig lesen.

Vorteile eines Fitness Trackers mit MP3 Musik Player

Allen Sportler, für die Workout & Musik zusammen gehört, kann ich nur zu einem Fitness Tracker mit Musikplayer raten!

Wie sagt man so schön, es ist wie eine eierlegende Wollmilchsau:

  • Activity Tracking im Alltag auf Schritt und Tritt
  • Sportmodi, die dir Echtzeit Analysen zu deinem Workout anzeigen
  • Smartwatch Benachrichtigungen (SMS, Whatsapp, Anrufe)
  • Lieblingssongs direkt am Handgelenk immer dabei

Alle ambitionierten Sportler, die auf Musik beim Training stehen, bekommen so eine smarte Komplettlösung fürs Handgelenk.

So funktioniert es im Überblick:

Lass mich dir einen kleinen Überblick zum Thema Musik abspeichern, streamen & anhören geben:

Musik abspeichern

Die Musikübertragung wurde von den meisten Herstellern denkbar einfach gehalten.

→ So funktioniert es bei Garmin

  1. Garmin Express Software auf dem PC installieren
  2. Fitness Tracker via USB-Kabel an den PC anschließen
  3. Songs, Alben & Playlists an den Fitness Tracker rübersenden

→ So funktioniert es bei Fitbit

  1. Fitbit App auf dem PC installieren
  2. Playlists mit eigenen Songs direkt auf der PC App zusammenstellen
  3. Playlist fertigstellen & auf “senden” klicken, um sie an den Fitness Tracker zu übertragen

→ So funktioniert es bei der Samsung Gear S3 & Huawei Gear Watch

  1. App direkt auf dem Smartphone installieren
  2. Songs, Alben & Playlists auswählen und über tippen direkt an den Fitness Tracker übertragen

Streaming Anbieter

Um das Musikangebot noch attraktiver zu machen, bieten dir die Hersteller sogar die Möglichkeit, deine Musik direkt über Musik-Streaming-Anbieter anzuhören.

Das war für mich der ausschlaggebende Grund, warum ich mir damals die Garmin Vivioactive 3 Music (Sportuhr mit MP3 Player) ins Haus geholt habe.

Mal ehrlich, ich finde die Möglichkeit, meine Lieblingssongs sogar über Spotify an meinem Handgelenk streamen zu können, einfach nur grandios – Hut ab!

→ Diese Streaming Dienste bietet Garmin

Garmin bietet zum einen den relativ unbekannten Dienst “iHeart Radio” an, aber erfreulicherweise auch die Option, Musik direkt über Spotify zu streamen.

Dafür musst du deiner Garmin App einfach nur die Spotify App hinzufügen und schon kannst du deine offline & online Spotify Songs auf deinem Fitness Gadget abspielen.

→ Diese Streaming Dienste bietet Fitbit

Der Hersteller Fitbit kooperiert mit dem Streaming Anbieter Deezer. 

Auch hier muss man seiner Fitbit App einfach die Deezer App hinzufügen und schon bekommt man Vollzugriff auf seine Songs & Playlists.

→ Diese Streaming Dienste bietet Samsung & Huawei

Samsung macht es immernoch am besten und bietet wie Garmin die Spotify App an. Bei Huawei funktioniert das leider derzeit noch nicht, hier bietet sich Google Play Music an.

Was das Streaming anbelangt, hat es also Garmin & Samsung meiner Meinung nach, definitiv am besten gelöst mit der Spotify App.

Musik abspielen & anhören

Sobald du die Musik auf dein Fitness Wearable übertragen hast, kannst du auch schon loslegen.

Die Musiksteuerung läuft eigentlich genauso ab, wie du es von deinem Smartphone kennst. Der einzige Unterschied lieg darin, dass es bei manchen Modellen über Knöpfe passiert, jedoch bei den meisten wie gewohnt über das Touchscreen.

Du kannst nach Titel, Sänger & Genre sortieren, Titel überspringen, pausieren oder auch deinen Lieblingssong in Dauerschleife anhören.
Wie gesagt, eigentlich alles wie du es auch schon von deinem Smartphone gewohnt bist.

→ Musik anhören
Wusstest du schon, dass Fitbit mit den Fitbit Flyer sogar eigene Bluetooth Kopfhörer für ihre Fitness Tracker auf den Markt gebracht haben?

Im Prinzip lassen sich aber auch viele andere Bluetooth Kopfhörer mit deinem Fitness Tracker verwenden, falls du sowieso welche zuhause rumfliegen hast oder ein ganz bestimmtes Modell im Sinn hast, das du dir kaufen möchtest.

Am Ende dieses Artikels, werde ich dir zu jedem meiner Favoriten Modelle auch noch passende Bluetooth Kopfhörer verlinken. Diese sind mit meinen Top 3 Fitness Trackern bestens kompatibel und haben mich durch eine hervorragende Klangqualität überzeugt.

Ein gutes Display

Bevor wir zu meinen persönlichen 3 Favoriten unter den Fitness Trackern mit MP3 Player kommen, möchte ich dir noch ein paar letzte Tipps mit auf den Weg geben.

Achte unbedingt auf ein anständiges Display. Es sollte in erster Linie eine ausreichende Größe besitzen. Du möchtest nicht deine Augen zusammenkneifen müssen, wenn du auf einem winzigen Display durch deine Playlisten scrollst.

Außerdem sollte das Display einen Helligkeitssensor besitzen und auch unter direkter Sonneneinstrahlung nicht zu stark spiegel. Auch hiervon kann ich dir Lieder singen. Es ist einfach nur nervig, wenn man gerade an einem sonnigen Tag durch den Park joggt und kaum das Display ablesen kann.

Ich würde dir dazu raten ein Touchdisplay zu bevorzugen. So lässt es sich wesentlich bequemer durch das Menü scrollen und eine Musikauswahl treffen – meine 3 Favoriten Modelle, die ich dir gleich vorstelle, sind ohnehin alle mit einem Touchscreen ausgestattet.

Wenn das Touchscreen dann auch noch reaktionsschnell udn berührungsempfindlich ist, dann macht es mindestens genauso viel Spaß wie auf dem Smartphone. Wenn nicht sogar mehr, weils am Handgelenk doch um einiges praktischer ist.

Eine lange Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit wird von vielen Nutzern vernachlässigt, mach du nicht den gleichen Fehler.

Desto mehr Features ein Fitness Tracker besitzt, desto mehr Akkuverbrauch bedeutet das logischerweise. Gerade sehr moderne Geräte, die mit GPS & Musik-Player ausgestattet sind, brauchen eine starke Akkuleistung.

Ist das nicht gegeben, dann kannst du dein Gerät alle 2-3 Tage ans Stromkabel hängen, weil dir mal wieder der Saft ausgegangen ist. Oder noch schlimmer, alle 18 Stunden, wie es bei der Apple Series 4 in meinem Praxistest der Fall war.

Meiner Erfahrung nach ist eine Akkulaufzeit von 1 Woche ein guter Richtwert für ein Fitness Wearable. Ausgenommen man spielt täglich stundenlang daran rum, dann braucht man sich natürlich nicht darüber wundern, wenn der Akku früher abschmiert.

Die besten Fitness Tracker mit MP3 Musikplayer – Meine Top 3!

Kommen wir nun endlich zu meinen persönlichen 3 Favoriten unter den Fitness Trackern mit MP3 Player. Um genau zu sein handelt es sich um 1 Premium Sportuhr, die meiner Meinung nach die beste Lösung bietet, gefolgt von 2 weiteren Top Fitness Trackern.

Die Fitness Wearables haben mich durch gutes Activity Tracking im Alltag, sinnvolle Sportmodi für meine Workouts und ein astreinen Musikplayer überzeugt.
Sie haben meinen Langzeittest von 4 Wochen überstanden und ich kann sie daher mit besten Gewissen weiterempfehlen.

Garmin Vivoactive 3 Music

Beginnen wir bei der Sportuhr Variante, die meiner Meinung nach die beste Lösung bietet und meinen persönlichen Top Favoriten darstellt.
Wer doch lieber einen klassischen Fitness Tracker bevorzugt, der sollte etwas weiter nach unten scrollen und sich die 2 nächsten Modelle anschauen.

Die Vivoactive 3 Music besitzt ein astreines Design.
Ich finde Design und Verarbeitung sind dem Hersteller einfach nur traumhaft schön gelungen. Man findet keine scharfen Kanten vor und stattdessen eine sehr solide Verarbeitung.

Wie ich dir bereits vorher erklärt hatte, sollte das Display reaktionsschnell sein und sensibel auf Wischgesten reagieren – das ist auf jeden Fall bei der Vivoactive 3 gegeben!

→ Musik

Garmin stattet seine Sportuhren mit einem Speicherplatz aus, auf dem bis zu 500 deiner Lieblingssongs Platz finden. Was mir aber mit Abstand am besten gefällt ist, dass du deine Musik sogar direkt über Spotify auf der Vivoactive 3 streamen kannst.

Die Musikübertragung funktioniert auch ganz simpel:

  1. Garmin Express auf dem PC installieren
  2. Sportuhr über USB Kabel anschließen
  3. Songs & Playlisten übertragen

Du kannst gleich die passenden Bluetooth Kopfhörer für die Vivoactive 3 mit auswählen, oder auch andere Bluetooth Kopfhörer verwenden. Funktioniert beides, diesen Punkt überlasse ich dir.

→ Akku

Wenn ich mit der Vivoactive 3 täglich für 60 Minuten Musik höre & im Sportmodi trainiere, dann komme ich auf eine Akkulaufzeit von 5 Tagen, wenn ich ansonsten die Sportuhr im Alltag als Activity Tracker nutze.
Das ist eine ordentliche Akkulaufzeit, damit gebe ich mich zufrieden.

→ Kritik

  • Display könnte besser beleuchtet sein
  • Automatische Sporterkennung ist etwas eingeschränkt

→ Gesamtfazit

Die Garmin Vivoactive 3 Music geht aus meinem 4 Wochen Langzeittest auf jeden Fall als mein persönlicher Favorit hervor.
Tiefgehende Trainingsanalysen, ausgezeichnetes Tracking im Alltag, viele Gesundheitsfunktionen und ein Musikplayer, der nicht zu wünschen übrig lässt. 

Die Garmin Vivoactive 3 Music gibt ein ausgezeichnetes Fitness Gadget ab, das ich mit besten Gewissen weiterempfehlen kann.

Angebot
Garmin Vivoactive 3 Music

  • Beste Allrounder Fitnessuhr
  • Sensibles Touchdisplay & hochauflösend
  • GPS-Sport-Smartwatch mit vielen Fitnessfunktionen
  • Sehr stilvolles Design
  • Individuelle Trainingserstellung & Auswertung

Fitbit Versa 2

Ich finde das Fitbit Versa hat ein wunderschönes Design, es gefällt mir optisch sogar besser als das Fitbit Ionic.
Der stylische Fitness Tracker lässt sich nicht nur bequem zum Sport tragen, sondern macht sich auch zu jedem Outfit extrem gut. Ich wurde schon oft von Kollegen gefragt, welches Modell ich da am Arm trage.

Auch das Display gefällt mir ziemlich gut, es besitzt eine gute Auflösung und ist mit kräftigen Farben versehen.

→ Music

Die Fitbit Versa bietet Platz für 300 deiner Lieblingssongs. Leider muss man hier auf Spotify verzichten, kann dafür aber seine Songs über Deezer streamen.

Die Musikübertragung funktioniert auch ganz simpel:

  1. Fitbit App auf PC installieren
  2. Playlists in der Fitbit App erstellen
  3. Auf “senden” klicken und an den Fitness Tracker übertragen

Die Navigierung durch Musiktitel, Alben und Genren auf dem Fitbit Gerät ist gut gelöst wurden und sehr überschaubar. Fitbit bietet mit Fitbit Flyer sogar eigene Bluetooth Kopfhörer an, die perfekt mit Fitbit Modellen kompatibel sind und eine gute Klangqualität haben. 
Auch hier kannst du genauso gut andere Bluetooth Kopfhörer zur Hand nehmen.

→ Akku

Mit einer Akkuladung kommt man ca. 4 Tage aus, wenn man Musikplayer & Sportmodus täglich für 60 Minuten verwendet und sonst die Fitbit Versa als Activity Tracker nutzt.

→ Kritik

  • Kein GPS
  • Kein Sprachassistent
  • Fitbit Pay funktioniert nicht auf allen Geräten

→ Gesamtfazit

Ich habe die Fitbit Versa rund 4 Wochen am Stück täglich beim Sport, auf der Arbeit und sogar beim Schlafen getragen. Vor allem Echtzeit Tracking (Puls, Kalorien, Schritte etc.) und Musikstreaming beim Sport haben dabei einwandfrei funktioniert.

Meinerseits gibt es für das Fitbit Versa eine absolute Kaufempfehlung.

Angebot
Fitbit Versa 2

  • Super schönes Design & großes Display
  • Musikplayer für 300 Songs & Spotify-Streaming
  • Am Handgelenk auf Nachrichten antworten
  • Sprachassistent Alexa
  • Bargeldlos zahlen mit Fitbit Pay

Fitbit Ionic

Zu guter letzt hat es auch das Fitbit Ionic in die Top 3 meiner Fitness Tracker mit MP3 Auflistung geschafft.
Auch das Ionic hat kein übles Design verpasst bekommen, auch wenn mir das vom Versa doch besser gefällt. Die Verarbeitungsqualität ist jedenfalls sehr hochwertig und schön.

Das Display läuft sehr flüssig, die Synchronisation ist zuverlässig und das Fitbit Ionic hat jede Menge Funktionen verpasst bekommen (sogar ein eigenes GPS) – dicker Pluspunkt hierfür.

→ Musik

Auch das Fitbit Ionic bietet Platz für 300 Songs an. Die Musikübertragung funktioniert genauso, wie ich es dir bereits beim Fitbit Versa beschrieben habe.

Dank des großen Displays, kannst du auf dem Fitbit Ionic wunderbar durchs Menü navigieren und durch deine Playlisten scrollen – fast schon besser als beim Fitbit Versa.

→ Akku

Auch das Ionic hat ca. 4 Tage mit einer Akkuladung durchgehalten, wenn ich täglich für 60 Minuten Musik gehört & Sport getrieben habe.

→ Kritk

  • Bei dem Preis würde ich persönlich zur Garmin Vivoactive 3 greifen
  • Etwas klobige Optik (Geschmackssache)
  • Keine 4G Konnektivität

Angebot
Fitbit Ionic

  • Großes & intuitives Touchscreen
  • Platz für über 300 Songs
  • Integriertes GPS GLONASS!
  • Astreine Fitness-Auswertungen

Hi! Wir sind Mike & Filipp.

Nicht nur unsere langjährige Freundschaft verbindet uns, sondern auch unsere Liebe zum Laufen - weswegen wir diesen Blog "Laufliebe.org" gemeinsam ins Leben gerufen haben.

Auf diesem Blog testen wir regelmäßig Lauf-Ausrüstung und geben dir Tipps & Tricks rund um den Laufsport.