Die besten Laufuhren im Test & Vergleich 2020 – Welche Laufuhr passt zu mir?

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich vor einigen Jahren mit dem Laufsport begonnen habe und mir bei der Suche nach der richtigen Laufuhr den Kopf zerbrochen habe.
Einige Jahre später, haben mich nun schon eine Ganze Bandbreite an Laufuhren bei meinen morgendlichen 10 km Läufen und auch dem ein oder anderen Halbmarathon begleitet.

In diesem Artikel heute möchte ich mit dir meine Erfahrungen der letzten Jahre teilen und meine persönlichen Favoriten aus meinem akribischen Laufuhren Test & Vergleich vorstellen.
Darunter waren Laufuhren mit GPS, speziellen Läuferfunktionen (z.B. VO2Max) oder auch Extras wie Musikfunktion und Co.

Damit auch du eine gute Laufuhr findest, die zu dir passt, stelle ich dir im Folgenden Budget Modelle für Einsteiger, klassische Laufuhren für ambitionierte Sportler und sogar die besten High-End Laufuhren für waschechte Läufer vor.

Wichtig ist nämlich am Ende nur eins:
Eine gute Laufuhr sollte zu dir als Läufertyp passen, deine Fortschritte messbar machen und dich motivieren!

Wie bereits angerissen, habe ich im Verlauf dieses Projekts (Laufliebe.org) bereits über 40 Laufuhren, Fitness Armbänder und auch Smartwatches im Praxistest ausprobiert.

Die Laufuhren haben mich über Waldwege, Tartanbahnen und auch asphalt Untergrund begleitet. 

Mike,

Blogbetreiber von Laufliebe.org

Im ersten Abschnitt des Artikels erkläre ich dir anhand von knallharten Fakten, warum eine Pulsuhr meiner Meinung nach ein absolutes Muss für jeden Läufer ist und auf welche Merkmale du als Läufer bei der Wahl einer guten Laufuhr achten solltest.

Im Anschluss stelle ich dir die besten Laufuhren aus meinem Test vor, die mich ausnahmslos überzeugen konnten.

Falls du dich zum ersten Mal mit dieser Thematik beschäftigst empfehle ich es dir meinen Artikel in seiner Gesamtheit zu lesen.
Ansonsten kannst du auch über Folgenden Button direkt zu meinen Laufuhren Testsiegern springen:

Warum ist eine Laufuhr für jeden Läufer ein Muss?

Lass mich dir zu Beginn ein paar knallharte Fakten aufzählen, warum eine Pulsuhr für jeden Läufer, ob Anfänger oder Fortgeschrittener, ein absolutes Must-Have ist.

Das wird nun ein etwas ausführlicher Abschnitt, aber diesen muss jeder ein für alle Mal verstehen. Als das einmal bei mir Klick gemacht hat, konnte ich mir garnicht mehr vorstellen ohne Laufuhr joggen zu gehen.
Du musst nämlich wissen, dass dein Pulswert der wichtigste Indikator für jeden Läufer ist!

Dein Pulswert gibt dir nämlich Auskunft über deine körperliche Belastung und je nach persönlichen Trainingsziel musst du in einem bestimmten Pulsbereich trainieren.

Nur so kannst du vom maximalen Trainingseffekt ausgehen und wirst deine Trainingsziele erreichen, ohne die Motivation zu verlieren.

→ Laufanfänger

Gerade Laufanfänger haben nämlich oftmals das Problem (wie auch ich zur Anfangszeit), dass sie garnicht so wirklich wissen, mit welcher Intensität sie ans Lauftraining rangehen sollen.

Also rennen sie einfach mal drauflos und wundern sich, warum sie ein Seitenstechen nach kurzer Zeit verspüren. Oder geraten komplett außer Puste und müssen sich in vorgebeugter Haltung auf den Knien abstützen, weil sie das Gefühl haben ihre Lunge würde gleich rausspringen.

Falls du das kennst, kann ich dir garantieren: Nein, es liegt nicht an deiner Kondition!
Es liegt einfach daran, dass du in einem komplett falschen Pulsbereich trainierst.

Um dir das zu veranschaulichen, solltest du die Folgende Tabelle zu Herzen nehmen:

Wie du unschwer erkennen kannst, gibt es für jedes Trainingsziel einen bestimmten Pulsbereich, in welchem du für maximale Erfolge trainieren solltest.
Um das zu garantieren, brauchst du eine gute Laufuhr, auf der du deinen Puls in Echtzeit mitverfolgen kannst.

→ Ambitionierte Läufer

Aber auch vor allem ambitionierte Läufer die regelmäßig zum Lauftraining aufbrechen, brauchen unbedingt eine gute Laufuhr.
Nur so kann man seine Leistung weiterhin steigern, ohne sich zu überlasten und die Motivation zu verlieren.

Der Pulswert auf dem Display sollte aus Richtwert genutzt werden und zeigt dir, ob du einen Gang zurücklegen oder gar einen Zahn zulegen solltest.

Laufuhr Test – Mit oder ohne Brustgurt?

Um deinen Puls zu messen, hast du grundsätzlich 2 Möglichkeiten.

Einmal die Variante mit Brustgurt und die Variante ohne Brustgurt (also mit optischen Sensor am Handgelenk).
In meinem Laufuhr Test habe ich sowohl mit Modellen mit Brustgurt, als auch Modellen mit optischen Handgelenksensor trainiert.

Lass mich dir beide Varianten und deren Vor/-Nachteile kurz und knackig erklären:

→ Mit Brustgurt

Fakt ist, Modelle mit Brustgurt liefern die exaktesten Pulsmesswerte.

Aus diesem Grund setzt auch jeder Hochleistungssportler, Triathlet und auch Schwimmer auf einen brustgurt.
Was aber nicht heißt, dass du das als Laufanfänger oder ambitionierter Läufer unbedingt auch musst.

Laufuhren mit Brustgurt sind nämlich teurer in der Anschaffung und nur für den Sport gedacht. Im Alltag eignen sie sich eher weniger und es gibt auch den ein oder anderen Läufer, der sich über den schlechten Tragekomfort beklagt.
..auch wenn ich mich nicht über den Tragekomfort von Brustgurten beschweren kann.

In meinem Laufuhr Test hat mich der Brustgurt von Laufuhren aus dem Hause Garmin, Polar, Suunto oder Beurer jedenfalls nicht gestört. Auch während meiner 10 km Laufrunden sitzt der Brustgurt an Ort und Stelle und störte nicht.

R Exakte Pulsmessung
R Beste Wahl für Hochleistungssportler, Triathleten & Schwimmer

Q Teurer in der Anschaffung
Q Schlechte Brusgurte sind unkomfortabel

Triathlon Uhr

Triathleten, die schwimmen, radfahren und laufen in einer Wettkampfsdisziplin bestreiten, sollten auf ganz spezielle Uhren setzen.

Falls du dich dazu zählst, findest du hier meinen Artikel zur Triathlon Uhren im Test.

→ Ohne Brustgurt (optische Pulsmessung am Handgelenk)

Der optische Handgelenksensor ist die am weistesten verbreitete Art, den Puls eines Läufers zu messen.
Gute Laufuhren messen deinen Puls 24/7 am Handgelenk und zeigen dir deinen Puls in Echtzeit auf dem Display an.

Der Vorteil ist, dass diese Variante günstiger in der Anschaffung ist und vor allem ein bequemer Bleiter im Alltag ist.

Laufuhren ohne Brustgurt wird nachgesagt, dass sie unzuverlässige Pulswerte liefern. Das stimmt jedoch nur bei schlechten Modellen, die ich leider auch schon das ein oder andere Mal in meinem Praxistest dabei hatte und daher weiß, wovon ich spreche.

Die besten Laufuhren stammen immernoch aus dem Hause Garmin oder Polar und haben mich bislang noch nicht enttäuscht.
Sie sind mit sehr ausgeklügelten optischen Pulssensoren ausgestattet, mit denen No-Name Hersteller einfach nicht mithalten können.

R Günstiger in der Anschaffung
R Smarter & bequemer im Alltag
R Gute Laufuhren sind auch ohne Brustgurt verlässlich

Q No-Name Laufuhren messen ungenau
Q Für Schwimmer nicht geeignet

Hier kannst du mehr über Laufuhren ohne Brustgurt erfahren.

Die Kriterien in meinem Laufuhr Test

In meinem knallharten Laufuhren Praxistest gibt es einige Merkmale, die meiner Meinung nach eine gute Uhr für Läufer ausmacht.

Die Folgenden Merkmale hatten höchste Priorität in meinem Praxistest. Wenn hier eine Laufuhr schlecht abgeschnitten hat, war das für mich ein absolutes KO-Kriterium.

→ Pulsmesser

Wie ich dir nun mehr als ausführlich erklärt habe, ist dein Puls ein sehr wichtiger Richtwert.

Umso wichtiger ist es, dass deine Laufuhr deinen Puls exakt misst und wiedergeben kann. Darum habe ich in meinem Praxistest nur Modelle mit sehr ausgefuchsten Pulssensoren ausgewählt.

Diese haben mir in meinem Praxistest auch ohne Brustgurt ziemlich exakte Messergebnisse geliefert (das Ganze habe ich stets mit der Garmin Fenix 5 + Brustgurt gegen gemessen).

→ Activity Tracker

Ein guter Activity Tracker ist nicht nur beim Sport, sondern auch im Alltag ausgesprochen wichtig.
Nur dann können deine gelaufenen Schritte und verbrannten Kalorien auf Schritt und Tritt getrackt werden.

In meinem Laufuhren Test waren sogar ein paar Modelle am Start, die mir obendrein eine Fettverbrennungsanalyse aufzeigten.

Nach jedem Lauftraining bekam ich somit meinen durchschnittlichen Puls, verbrannten Kalorien, gelaufenen Schritte und sogar eine Fettverbrennungsanalyse.
Am Ende bekommst du dann auch noch eine Gesamtübersicht deiner körperlichen Aktivitäten.

Leider hatte ich auch einige Modelle in meinem Laufuhren Test dabei, bei denen der Activity Tracker Optimierungsbedarf hatte.
Meine Schrittzahl war ungenau und auch meine verbrannten Kalorien kamen mir alles andere, als realistisch vor.

Bei guten Laufuhren in meinem Test, hatte ich eventuell mal bei 10.000 gelaufenen Schritten 10.100 auf dem Schirm, was eine Abweichung von 1% bedeutet und das Ergebnis kaum verfälscht. Solche minimalen Abweichungen sind normal und damit darf man sich zufrieden geben.

→ Sportmodi

Hi! Wir sind Mike & Filipp.

Nicht nur unsere langjährige Freundschaft verbindet uns, sondern auch unsere Liebe zum Laufen - weswegen wir diesen Blog "Laufliebe.org" gemeinsam ins Leben gerufen haben.

Auf diesem Blog testen wir regelmäßig Lauf-Ausrüstung und geben dir Tipps & Tricks rund um den Laufsport.

Die richtige Laufuhr für dich, sollte vor allem deine persönlichen Sportarten bereithalten.

Nur wenn du den richtigen Sportmodus auswählst, werden dir am Ende des Trainings auch deine verbrannten Kalorien korrekt berechnet.
Schließlich hast du beim Lauftraining einen völlig anderen Kalorienverbrauch, als beispielsweise beim Krafttraining.

Aber auch deine Trainingsinsights, die du während deines Workouts angezeigt bekommst, hängen vom gewählten Sportprofil ab. Beim “Outdoor laufen” wird dir beispielsweise Folgendes auf dem Display angezeigt:

  • Trainingszeit
  • Geschwindigkeit
  • Gelaufene Distanz
  • Pulswert
  • Pace
  • usw.

Garmin und Polar machen es hier grandios vor und bieten ihren Sportlern über 100 Sportprofile, aus denen man auswählen kann.

→ GPS Laufuhren

Das GPS wird immer mehr zum Standard jeder guten Laufuhr. Zumindest hatte fast jede gute Laufuhr in meinem Praxistest ein integriertes GPS.

Modelle ohne diese Funktion, messen deine Distanz anhand deiner gelaufenen Schritte. Das diese Art der Distanz Ermittlung extrem ungenau ist, muss ich dir denke ich mal nicht erklären.
Dann gibt es auch noch Laufuhren die auf das GPS deines Smartphones angewiesen sind. Das ist schon mal wesentlich besser, da du so immerhin deine Distanz verlässlich ermitteln kannst.

Ich persönlich setzt aber nur auf Laufuhren, die diese Funktion bereits integriert haben.
So kannst du nur mit deiner Laufuhr am Handgelenk bewaffnet zu deiner Laufrunde aufbrechen und trotzdem mit einer exakten Distanzmessung rechnen.

Hier erfährst du mehr über GPS Laufuhren.

→ Laufuhren mit Musik

Laufuhren mit einer Musikfunktion sind zwar kein Must-Have und waren in meinem Laufuhren Test nicht kriegsentscheident, aber stellen trotzdem ein nettes Extra da.

In meinem Praxistest waren einige Modelle dabei, die einen Speicherplatz bereithalten, auf dem du bist zu 500 deiner Lieblingssongs abspeichern kannst.
So kannst du beim joggen deine Lieblingslieder über deine Laufuhr hören und ganz entspannt auch ohne Smartphone deiner Laufrunde nachgehen.

(Einige Modelle bieten die Option gleih ein paar passende Bluetooth Kopfhörer mitzubestellen.)

In diesem Artikel erfährst du mehr über Laufuhren mit Musik.

→ Laufuhren mit Höhenmesser

Wer auch mal in Wäldern oder anderen Outdoor Bereichen joggt, wo eine Steigung anfällt, für den könnte auch eine Laufuhr mit Höhenmesser interessant sein.

Schließlich ist nicht nur die vertikale Distanz entscheident, die das GPS misst, sondern auch die zurückgelegten Höhenmeter.
Hier fällt das Anstrengungslevel nämlich anderes aus und das muss bei der Berechnung der körperlichen Statistiken, wie beispielsweise dem Kalorienverbrauch, berücksichtigt werden.

Hier erfährst du mehr über Laufuhren mit Höhenmesser.

Individuelle Merkmale in meinem Laufuhren Test

Kommen wir zu ein paar individuellen Merkmalen in meinem Laufuhren Test, die jeder für sich selbst bewerten muss.

→ Display

Mir persönlich ist ein großes und hochauflösendes Display sehr wichtig, das auch unter direkter Sonneneinstrahlung gut ablesbar ist.

Es sollte gut zu bedienen und reaktionsschnell sein.

Während meiner Laufrunden möchte ich außerdem alle wichtigen Trainingsinsights auf einen Blick erkennen können, ohne groß “herum scrollen” zu müssen.

→ Komfort

Hoher Tragekomfort lautet das Stichwort.

Ob es nun um Laufuhren mit oder auch ohne Brustgurt geht – eine gute Laufuhr sollte bequem im Tragekomfort sein.
Achte außerdem darauf, dass die Laufuhr nicht zu klobig an deinem Handgelenk wirkt. Eine zu massive Multisportuhr empfiehlt sich für schmale Handgelenke eher nicht.

Tipp: Scrolle bei den Laufuhren die ich dir im Folgenden vorstellen werde einfach mal nach unten und schau dir die Kundenbilder an, um dir ein Bild davon zu machen.

→ Akkulaufzeit

Du solltest wissen, dass gerade Modelle mit GPS echte Stromfresser sind.

Achte also unbedingt darauf, dass du eine Laufuhr mit einer anständigen Akkulaufzeit erwischst.

Gute Laufuhren haben in meinem Praxistest knapp 1 Woche mit einer Akkuladung durchgehalten, trotz täglicher Nutzung des Sportmodus (GPS Aktiv).

→ Wasserdicht

Wenn du mal auf deiner Laufrunde unter einen Regenschauer geräts oder deine Laufuhr beim Händewaschen anlässt, willst du nicht gleich aus allen Wolken fallen, wenn mal ein Tropfen auf das Display gerät.
Jede gute Laufuhr war in meinem Vergleich mit einer Wasserdichtigkeit von mindestens 5 ATM, bzw. bis zu 5 Bar Druck ausgestattet.

Diese Laufuhren kannst du auch problemlos beim duschen oder Bahnen schwimmen anbehalten.

Die besten Laufuhren aus meinem Laufuhren Test

Wenn du meinen Artikel bis hier aufmerksam gelesen hast, dann weißt du spätestens jetzt, warum eine Laufuhr für jeden Läufer meiner Meinung nach absolute Pflicht ist.

Außerdem kennst du die wichtigsten Merkmale, die eine gute Laufuhr auszeichnet und worauf du beim Kauf einer Laufuhr achten solltest.
Kommen wir also zu den besten Laufuhren aus meinem Praxistest, die mich über viele Wochen am Stück bei meinen Laufrunden hier im schönen Odenwald begleitet haben und überzeugen konnten.

Begonnen bei den besten Laufuhren im Premiumsegment, über gute Laufuhren, bis hin zur günstigen Budget Laufuhr:

Garmin Forerunner 245 (Musik) – Die beste Laufuhr in meinem Test

Mit der Garmin Forerunner 245 ist nun endlich auch das Nachfolgemodell der Forerunner 235 auf dem Markt.

Garmin hat hier eine ganze Schippe nachgelegt und so einige Schwachstellen des Vorgängers mit Hilfe von Kundenfeedback ausgemetzelt.
Besonders gut gefällt mir persönlich die unfassbar hochwertige und schicke Optik. 

Auch das Display ist sehr hochauflösend und zeigt während des Lauftrainings alle körperlichen Statistiken schön übersichtlich an (auch unter direkter Sonneneinstrahlung gut abzulesen).
Diese Laufuhr sitzt bequem und stört auch nach vielen Tagen am Handgelenk nicht. Ich habe sie 24/7 beim Sport, im Alltag oder auch beim schlafen getragen.

Im Praxistest war die Pulsmessung via optischen Pulssensor am Handgelenk sehr exakt und auch der Activity Tracker hat meine gelaufenen Schritte und verbrannten Kalorien zuverlässig getrackt.

Nur bei den gelaufenen Schritten hat man manchmal eine kleine Abweichung von 0,5-1%, was wirklich nicht der Rede Wert ist.
Für das Lauftraining konnte ich zwischen einem speziellen Outdoor oder Indoor Laufmodus wählen. Während des Laufes wird der Laufstil in Echtzeit analysiert und man kann alle wichtigen Statistken auf dem Display mitverfolgen.

Auch das GPS ist gleich zu Beginn der Laufstrecke verbunden und zeichnet die Laufstrecke realitätsnah auf.
Jeder der mich kennt weißt, dass ich ein absolutes Fan von der Garmin App bin.

In der Garmin App kann man aus vielen weiteren Sportprofilen auswählen und persönlichen Favoriten Sportarten festlegen.

Das Beste ist aber immernoch, dass man seine Lauf/-Gesundheitsstatistiken bis ins kleinste Detail auswerten und analysieren kann. Als läufer kannst du so schnell sehen, ob du deine Leistung steigern konntest.

Außerdem bekommt man viele weitere hilfreiche Features wie Schlafüberwachung, VO2Max, Garmin Coach oder auch Smartwatch Funktionen angeboten.
Ein ganz nettes Extra ist der integrierte MP3 Player, der Platz für 500 Songs bereithält, die man bei seiner Laufrunde bequem über Bluetooth Kopfhörer streamen kann.

Bei der Forerunner 245 kannst du gleich die Option “Bluetooth Kopfhörer” auswählen und bekommst passende Bluetooth Sport Kopfhörer mitgeliefert.
Bei der Forerunner 245 es fällt mir wirklich schwer etwas dran auszusetzen.

Höchstens das fehlende Touchdisplay oder auch fehlender Barometer für die Höhenmeter Messung, was aber für die meisten Läufer sowieso unwichtig ist.
Alles in allem ist dieses High-End Premium Modell ist definitiv eines der besten Laufuhren aus meinem Test.

Dank meiner Partnerschaft mit den großen Herstellern und Online Shops ist es mir ermöglicht, dir stets die aktuellen Tiefpreise herauszugeben.
So bekommst du auch die Garmin Forerunner 245 hier zum derzeitigen Bestpreis.

Lass dir mit einem Klick den aktuellen Preis anzeigen und lies dir weitere Kundenbewertungen durch:

Garmin Forerunner 245

  • High-End GPS Laufuhr
  • Für ambitionierte Sportler, Schwimmer & Triathleten
  • Ausgezeichnetes Display mit guter Beleuchtung
  • Viele Sportmodi & Fitnessfunktionen
  • Starke Akkulaufzeit

Polar Vantage M – Grandiose Wahl für Läufer

Die Vantage M hat mich 4 wochenlang bei meiner morgendlichen 10 km Laufrunde begleitet und ich kann dir nur eins sagen: Diese Laufuhr ist einfach nur grandios für alle Laufeinsteiger und ambitionierten Läufer.

Polar setzt auch hier wieder auf seine stärken und verbaut einen sehr ausgeklügelten Pulssensor, der mit 6 Sensoren, statt üblichen 4 ausgestattet ist.
Bei meinen Laufrunden wurde mir mein Puls in Echtzeit angezeigt und es kam zu so gut wie keinen Abweichungen.

Auch mit dem Activity Tracker kann man zufrieden sein, der die verbrannten Kalorien und gelaufenen Schritte nur mit minimalen Fehlerquoten aufzeichnet.
Bei 10.000 Schritten hat man manchmal 100 Schritte +- auf dem Radar.

Das GPS hingegen zeichnete bei 10 km Laufstrecken auch tatsächlich 10 km auf mit nur wenigen Metern unterschied.

Während dem Lauftraining kann man seinen Pulswert und sonstige Aktivitäten ganz gut auf dem großen Display mitverfolgen.
Außerdem vergisst man nach ein paar Minuten schon fast, dass man eine Laufuhr trägt, weil sich die Vantage M einfach nur extrem gut im Tragekomfort macht.

In der Polar App kann man aus über 100 Sportprofilen auswählen, wie beispielsweise Laufen (Indoor & Outdoor), schwimmen, yoga, boxen, wandern usw.
Im Anschluss kann man seine gesamten Fitnessstatistiken in der App sehr akribisch auswerten lassen und analysieren.
Auch hier gibt es Schlafüberwachung, Smartwatch Features und weiteres obendrein.

Abzug gibt es meinerseits nur wegen des zu dunkel geratenen Displays, auch wenn man sich nach ein paar Stunden daran gewöhnt hat, hätte das Polar besser umsetzen können.
Abgesehen von diesem kleinen bitteren Beigeschmack, ist die Polar Vantage M meine persönliche goldene Mitte für alle Laufeinsteiger und fortgeschritteneren Läufer.

Auch die Polar Vantage M bekommst du hier zum aktuellen Bestpreis. Mit einem Klick kannst du dir den derzeitigen Preis aufzeigen lassen und weitere Kundenmeinungen lesen:

Angebot
Polar Vantage M

  • Gestochen scharfes Always-On-Farbdisplay
  • 130+ Sportarten, z. B. Schwimmen, Radfahren
  • Präzise optische Pulsmessung
  • Laufprogramme & Running Index
  • Extrem langeAkkulaufzeit: Bis zu 30 Std

Garmin Forerunner 35 – Budget Laufuhr für Einsteiger

Zu guter letzt hat es auch die Garmin Forerunner 35 in meine Top 3 guter Laufuhren in meinem Laufuhren Test geschafft.

Was mir auch an der Forerunenr 35 besonders gut gefällt ist das Display.
Das rechteckige Design sieht nicht nur schick aus, sondern lässt sich neben dem Lauftraining auch zu sonstigen Anlässen tragen.

Außerdem lässt es sich wunderbar ablesen während des Trainings, da die großen Ziffern für einen schnellen Überblick sorgen.
Die Pulsmessung war während des Lauftrainings 99% der Zeit konstant.

Manchmal ist die Laufuhr für eine Sekunde ausgependelt, hat sich dann aber auch schon wieder direkt gefangen.

Insgesamt änderte diese Tatsache aber an meinen körperlichen Statistiken nichts und man darf von einer sehr guten Pulsmessung ausgehen.
Der Activity Tracker zeichnete meine Schritte und Kalorien mit kleinen Abweichungen auf, die akzeptabel sind.

Das Schrittziel ist gut visuell dargestellt und motiviert bei jedem Blick darauf, am Abend nochmal schnell ne Runde um den Block zu laufen, um das Tages Schrittziel zu erreichen.

Das GPS lässt manchmal ein paar Sekunden auf sich warten, aber hat während des gesamten Laufes keinerlei ausfälle gehabt.
Auch bei der Forerunner 35 darfst du dich auf die astreine Garmin App freuen, wie bei der Forerunenr 45.

Du darfst aus vielen Sportprofilen auswählen, deine persönlichen Favoriten festlegen, dein Watchface personalisieren und dir weitere Funktionen wie Schlaftracking und Smartwatch Features zu Nutze machen.

Das einzigen Mankos sind fehlendes GLONASS (gutes GPS Navigationssatellitensystem), die unpraktische Ladeklemme und die leicht abweichenden Statistiken, die aber trotzdem im grünen Bereich liegen.

Alles in allem eine günstige Laufuhr, die trotzdem was herhalten kann und Anfängern den Laufeinstieg erleichert.

Die Garmin Forerunenr 35 findest du hier zum momentanen Tiefpreis vor. Über einen Klick kannst du auch hier wieder den derzeitigen Preis einsehen und dir weitere Kundenmeinungen einholen.

Angebot
Garmin Forerunner 35

  • Gut ablesbares Display
  • Relativ genaues tracking der Sensoren
  • Angenehm & schick im Tragekomfort
  • Viele Funktionen eignen sich für viele Sportarten