Die 5 besten GPS Outdoor Uhren im Test

Normalerweise bin ich eher so der Sportlertyp, der sich Laufuhren ums Handgelenk schnallt, die mich auf meinen Laufrunden über Feldwege und Asphalt Untergründe begleiten.

Die letzten Monate habe ich mich dazu entschieden regelmäßiger wandern zu gehen und mich auch mal auf’s Rad zu schwingen und durch unseren schönen Odenwald zu fahren.

In diesem Artikel heute möchte ich dir meine Top 5 GPS Outdoor Uhren aus meinem Test vorstellen, die mich über Waldwege, Gebirge und bei meinen Mountainbike Touren begleitet haben.

Für alle die neu auf meinem Blog dazugestoßen sind:
Mein Name ist Mike und ich darf das Versuchskaninchen für Sport Gadgets auf unserem Blog spielen.

Bis dato sind es weit mehr als 40 Sportuhren, Fitness Tracker und auch Smartwatches gewesen, die ich im Selbsttest akribisch geprüft und verglichen habe.

Mike,

Blogbetreiber von Laufliebe.org

Im Folgenden habe ich dir die 5 besten GPS Outdoor Uhren aufgelistet, die mich im Langzeittest überzeugen konnten. Zu jedem dieser Modelle möchte ich nun ein paar Worte verlieren und Vorteile, sowie Kritikpunkte aufdecken.

5 GPS Outdoor Uhren im Test

Die Folgenden 5 Modelle habe ich ausgiebig getestet:

  • Fenix 6 Pro
  • Fenix 5 Plus
  • Suunto Spartan Sport Wrist
  • Garmin Instinct
  • Polar Vantage M

Von Premium Multisport Uhren über meinen Preis/-Leistungstipp bis hin zum Budget Modell Einstieg ist für jeden Outdoor Sportler das passende dabei.

*UPDATE* Garmin Fenix 6 Pro – Premium GPS Multisportuhr

Mich hat die Garmin Fenix 6 Pro nun einige Monate am Handgelenk begleitet und ich erlaube mir ein Fazit, um meine Auflistung aktuell zu halten.

Garmin schickt die Fenix 6 Pro ins Rennen und stellt damit wieder alles an GPS Outdoor Uhren in den Schatten, meiner Meinung nach.
Garmin setzt der Fenix Baureihe nochmal die Krone auf – definitiv mein aktueller Testsieger.

Ich habe mich bewusst für die Fenix 6 Pro entschieden. Preislich & Funktionstechnisch auf Augenhöhe mit der Fenix 6S Pro, dafür aber wesentlich längere Akkulaufzeit.
Mit dauerhaft eingeschalteten GPS hält die Fenix 6 Pro ca. 36 Stunden durch und im Energiesparmodus kann man sie locker 1 Monat als Smartwatch nutzen, ehe wieder das Ladekabel ausgerollt werden muss.

Funktionen:

  • Kalorienverbrauch
  • Schrittzähler
  • Multisport (geeignet für jede Sportart)
  • 24/7 Pulsmessung am Handgelenk
  • Smartwatch (SMS, Whatsapp, Anrufe etc.)
  • Schlafüberwachung
  • Musikplayer & Musikstreaming (Spotify, Deezer)
  • Schlafüberwachung
  • Pulse Ox (Sauerstoffsättigung im Blut)
  • Fitness Statistiken (Fitnessalter, Garmin Coach, Workout Effizienz, PacePro, ClimPro)

Outdoor Funktionen:

  • GLONASS GPS 
  • Höhenmesser
  • Kompass
  • Wetterwarnung
  • Kartennavigation mit TopoActive Europa Karte, Golfkarten & Skikarten!
  • Turn-by-turn Navigation (navigieren wie beim Autofahren)
  • Trendline Popularity Routing (beliebteste Routen von Millionen Garmin Nutzern)

Besonders gut gefällt mir:

Die Fenix 6 Pro ist sportlich und robust, wie ich es von Garmin gewohnt bin. Sie lässt sich auch sehr angenehm tragen und dank der Dornschließe millimetergenau an mein Handgelenk anpassen.

Zwar ist sie bis obenhin vollgepackt mit Funktionen, aber die Menüführung ist dennoch denkbar einfach und auch der Druckpunkt der Knöpfe fühlt sich sehr angenehm an.
Die Fenix 6 Pro lässt sich so individuell gestalten, dass ich sie gar nicht mehr ablegen will.

Schon bei der Fenix 5 Plus (1,2 Zoll Display), fande ich das Display großzügig gestaltet, bei der Fenix 6 Pro ist es mit 1,3 Zoll sogar noch ein Tick größer, wer die Kartennavigation häufig nutzt, wird das neue Display lieben.

Das GLONASS GPS ist nun noch exakter. Ich habe es auf einer offiziell vermessenen Referenzstrecke ausprobiert und kam auf minimale Abweichungen von 1% – das ist wirklich stark!
Auch wenn ich mir im Anschluss meine Trainingsroute in der Garmin App anschaue, weicht der Linienverlauf kaum ab (was man nicht gerade von anderen GPS Sportuhren behaupten kann).

Als es für mich auf dem Rad über Waldstrecken ging, konnte ich meine Position in Echtzeit mitverfolgen und das “Turn-by-turn Navi” hat mich über meine vorausgeplante Route gelotst.

Kritik:

Ich habe wirklich versucht der Fenix 6 Pro kritisch entgegen zu treten, aber der einzige Kritikpunkt für mich bleibt der hohe Anschaffungspreis. Ehrgeizige Outdoor Sportler, die in der Elite mitmischen wollen, werden aber definitiv keinen Cent bereuen.

P.S. Wer auf Kartennavigation & Musikplayer verzichten kann, spart mit der Standardversion “Fenix 6”.

Garmin Fenix 6 Pro

  • Always On Display
  • Robustes Edelstahl Gehäuse & Gorilla Glass
  • Integrierte Karten Navigation!
  • Platz für 300 Songs & Spotify-Streaming
  • 14 Tage Akkulaufzeit (Energiesparmodus 48 Tage!)

Garmin Fenix 5 Plus Sport

Meine bisherige lieblings GPS Outdoor Uhr war die Fenix 5 Plus Sport, die ich nur schweren herzens hinter die Fenix 6 Pro setzen musste.

Funktionen:

  • Kalorienanzeige
  • Schrittzähler
  • Multisport (wandern, bergsteigen, skifahren, trailrunning etc.)
  • 24/7 Handgelenk Pulsmessung
  • Smartwatch Benachrichtigung (SMS, Anrufe, Whatsapp)
  • Musikplayer & Musikstreaming (Spotify, Deezer)
  • Garmin Pay
  • Schlafüberwachung

Outdoor Funktionen:

  • GLONASS GPS
  • Höhenmesser
  • Kompass
  • Wetterwarnung
  • Karten-Navi mit TopoActive Europa Karte
  • Navigierung mit Abbiege Hinweisen

Das hat mir besonders gut gefallen:

Einen dicken Pluspunkt gibt es für die bärenstarke Akkulaufzeit von 32 Stunden im GPS Modus oder auch 13 Stunden mit GPS & Musik. Im Smartwatch Modus waren es bei mir sogar knapp 3 Wochen.

Beim laufen, wandern oder radfahren bekomme ich sinnvolle Leistungswerte wie den VO2Max oder meinen Pace angezeigt. Die Trainingsparameter, die während dem Workout angezeigt werden, kann man selbst festlegen und so sein eigenes Trainings-Interface erstellen.

Natürlich habe ich auch gleich mal Popularity Routing ausprobiert und mir die beliebtesten Routen in meiner Gegend anzeigen lassen, die Millionen anderer Garmin User durchwandert haben. Meine Route vorausplanen, mich auf’s Rad schwingen und über die Kartennavigation an mein Ziel führen lassen – alles kein Problem.

Zwar bin ich nicht von meiner Trainingsroute abgekommen, aber die BackTrac Funktion habe ich dann doch ausprobieren wollen. Sich an seinen Ausgangspunkt zurücknavigieren zu lassen, wenn man mal auf unbekannte Wege stößt, klappt wunderbar.

Kritik:

Auch bei der Fenix 5 Plus Sport ist es der hohe Anschaffungspreis, der Outdoor Sportler mit eng geschnürten Budget abschrecken könnte.

Gerade in Gebirgen kam es in meinem Selbsttest zu höheren Fehlmessungen, als es bei der Fenix 6 Pro der Fall war.
Auch das WLAN hatte bei mir manchmal Verbindungsschwierigkeiten (was auch an meinem WLAN-Router liegen könnte), wobei ich es ohnehin kaum nutze.

Garmin Fenix 5 Plus

  • Absolute Premium Multisport-Uhr
  • Ideal für ambitionierte & Profis
  • Umfangreiche Sportmodi & Trainingsauswertung
  • Musikplayer, Spotify & bargeldlos zahlen
  • Sehr lange Akkulaufzeit

Suunto Spartan Sport Wrist HR

Die Suunto Spartan Sport Wrist HR ist eine super robuste Outdoor Sportuhr, die speziell für Sportarten konzipiert ist, wo es auch mal holpriger zugehen kann oder auch steil nach oben geht, wie beim bergsteigen oder wandern.

Diese Outdoor Uhr hat keinen Musikplayer und bietet eine schlichtere Kartennavigation.

Funktionen:

  • Kalorienzähler
  • Schrittanzeige
  • Herzfrequenzmessung am Handgelenk
  • Genaues Schritttempo (Fused Speed)
  • Über 80 Sportarten (Triathlon, radfahren, laufen)
  • Smartwatch Funktionen
  • Schlafüberwachung

Outdoor Funktionen:

  • Routennavigation (Wegpunkte & Brotkrümelnavi)
  • GLONASS GPS Verfolgung
  • Höhenmesser
  • Kompass
  • Koordinatensystem
  • Heat Map (beliebteste Wegstrecken Millionen Suunto Sportler)

Outdoor Funktionen:

Die Suunto Spartan Sport Wrist HR ist in meinem Praxistest gegen die Forerunner 735 angetreten.
In meinem Langzeittest geht die Suunto Spartan Sport Wrist HR als bessere GPS Outdoor Uhr hervor. Sehr umfangreiche Features, aber eben in einem überschaubaren Menü strukturiert (wesentlich besser gelöst als bei der Forerunner 735).

Die Suunto Sportuhr ist mit Mineralkristallglas bestückt und hat eine Stahllünette verpasst bekommen. Selbst nach vielen Läufen über Waldstrecken, Schotter und vorbeischrammen an Hindernissen, sieht sie immer noch unversehrt aus.

Am besten gefällt mir immer noch die Darstellung meiner Aktivitäten auf dem Display. Die kräftigen Farben und eindrucksvollen Verlaufskurven sehen auf dem schwarzen Hintergrund einfach nur klasse aus.

Das Kartennavi ist schlichter gehalten, als es beispielsweise bei der Fenix Baureihe der Fall ist, funktioniert dafür aber unwahrscheinlich gut.
Gleiches kann ich von Höhenmesser, Kompass und GPS behaupten.

Kritik:

Leider lässt die Suunto Sportuhr wenig Möglichkeiten offen, das Dashboard persönlich zu gestalten. Ich hätte gerne mehr Watch-Faces zur Auswahl und auch die Vitalwerte beim Training würde ich ganz gerne selbst zusammenstellen (hier bieten Fenix Sportuhren wesentlich mehr Freiheiten).

Die Vibration bei Smartwatch Benachrichtigungen könnte etwas intensiver sein. Auch die Akkulaufzeit von 12 Stunden im GPS Modus ist nur leicht überdurchschnittlich. Für mich hat es bislang immer ausgereicht, bei längeren Wanderungen solltest du dann doch lieber ein Powerbank mitnehmen.

Suunto Spartan Sport Wrist HR

  • Multisport über 80 Sportarten
  • Farbiger Touchscreen
  • Grafische Echtanzeige der Herzfrequenzmessung
  • GPS/ GLONASS mit Routennavigation
  • Stahllünette & kratzfestes Mineralkristallglas

Garmin Instinct

Wer auf der Suche nach einer robusten Outdoor Sportuhr mit GPS & starker Akkulaufzeit ist, der landet mit der Garmin Instinct einen Volltreffer.
Optisch gefällt mir die Garmin Instinct sehr gut, das Design ähnelt einer Militäruhr und an meinem Handgelenk wirkt sie nicht zu massiv.

Auch bei diesem Modell ist kein Musikplayer mit an Board, dafür gibt es aber ein Kartennavi, das wie bei der Suunto Spartan Sport Wrist HR in schwarz/weiß gehalten ist.

Funktionen:

  • Schrittzähler
  • Kalorienverbrauch
  • Pulsmessung am Handgelenk
  • Stresslevel
  • Schlafanalyse
  • Smartwatch (Whatsapp, E-Mails, Anrufe)

Outdoor Funktionen:

  • GPS, GPS GLONASS, Galileo GPS
  • Kompass
  • Kartennavigation (schwarz-weiß)
  • Wetterveränderung

Das hat mir besonders gefallen:

GPS, GLONASS GPS & Galileo GPS! Modelle, die das vorzuweisen haben, kannst du wirklich an einer Hand abzählen. Für mich zumindest bei Outdoor Uhren sehr gerne gesehen.
Beim GPS kann ich echt nicht meckern – es übertrifft meine Erwartungen was Standort Genauigkeit anbelangt und selbst in dichtesten Wäldern blieb die Verbindung standhaft.

Wie immer schaue ich beim Akku sehr akribisch hin. Die Garmin Instinct schafft 16 Stunden im GPS Modus und sogar 40 Stunden im UltraTrac Modus.
Im day-to-day Smartwatch Modus kommt man damit sogar ganze 2 Wochen aus.

Hauptsächlich hatte ich die Garmin Instinct für Wanderungen & Radtouren im Einsatz. Ich habe auch mal längere Zeit die Vitalwerte beobachtet – geringe Fehlmessungen, wie sich beim gegen messen mit Referenzgerät (Fenix 6) bewahrheitet.

Auch was Outdoor Funktionsausstattung anbelangt, gibt es nichts an der Garmin Instinct auszusetzen, außer dass die Kartennavigation in schwarz-weiß weniger spektakulär aussieht.

Kritik:

Auf dem schwarz-weiß Display sehen Statistiken & Navigation weniger eindrucksvoll aus, als es bei einem Farbdisplay der Fall ist.
Kleinere Zahlen lassen sich auf dem monochrom Display bei schlechten Lichtverhältnissen schwierig ablesen, wie ich bei Dämmerung feststellen musste.

Preis/-Leistungsverhältnis ist in Ordnung. Zwar hätte ich für den Preis ein Farbdisplay erwartet, dafür bekommt man aber einen großen Outdoor Funktionsumfang geboten – gleicht sich also aus.

Angebot
Garmin Instinct

  • Militäruhren Design
  • Robuste Outdoor Sportuhr mit starker Akkudauer
  • GPS, GPS GLONASS & Galileo GPS
  • Viele Outdoorfunktionen & Kartennavigation

Polar Vantage M

Die Polar Vantage M ist eine sehr solide Multisport GPS Uhr, die auch von Outdoor Sportlern gerne getragen wird.

Wer auf Outdoor Funktionen wie Kartennavigation, Höhenmesser, Kompass & Musikplayer verzichten kann und eine solide Outdoor Uhr sucht, die mit allen Basis Sportfunktionen, exakten Messsensoren, detaillierter Fitnessauskunft & sensationellen GPS bestückt ist, landet mit der Polar Vantage M einen Volltreffer.

Die Vantage M liegt mir sehr gut am Handgelenk und macht selbst am schmalen Handgelenk meiner Freundin immer noch einen schlanken Eindruck.

Funktionen:

  • Schrittzähler
  • Kalorienverbrauch
  • Optische Pulsmessung (Polar Precision Prime)
  • 130 Sportarten (laufen, wandern, schwimmen usw.)
  • Fitness/-Belastungsauskunft (Trainings Load Pro, Running Index, VO2Max)
  • Smartwatch Benachrichtigungen
  • Schlafmonitoring

Outdoor Funktionen:

  • GPS GLONASS

Was mir äußerst gut gefällt:

Einen dicken Pluspunkt kassiert die Polar Vantage M von mir für Sportfunktionen & Pulsmesser.
Eine waschechte Multisportuhr – aus 130 Sportarten auswählen, eigene Sportarten hinzufügen oder eigene Trainingspläne entwerfen. Man findet für jede noch so ausgefallene Sportart den richtigen Sportmodus und bekommt Echtzeitanalysen zu seinem Workout.

Polar ist bekannt für seine hochentwickelten Sensoren, vor allem aber Pulssensoren (Polar Precision Prime). Hier finden 6 statt übliche 4 Sensoren Platz, was eine noch exaktere Pulsmessung in Echtzeit ermöglicht.

Das GPS lässt einen Moment länger auf sich warten, als es bei meinen Vergleichsmodellen der Fall war. Nichtsdestotrotz wechselt die GPS Pfeilanzeige in unter 60 Sekunden von rot auf grün und GLONASS GPS steht bereit (das übrigens sehr verlässlich trackt).

Die Polar Vantage M bietet eine extrem starke Akkulaufzeit von 30 Stunden im GPS-Modus.

Kritik:

Die kritischen Bewertungen sind schon etwas älter und der veralteten Firmware zu schulden.
Dank zahlreicher Updates, ist die Vantage M nun zu einer sehr soliden GPS Outdoor Uhr herangewachsen, die mich nicht enttäuscht hat.

Die Vantage M ist nicht die beste Wahl für Outdoor Sportler, die längere Wanderungen oder Radtouren zurücklegen und auch mal unbekanntes Terrain auf ihren Routen überqueren. 

Allen anderen, die sich mit “Outdoor-Basisfunktionen” zufrieden geben und eine günstige GPS Multisportuhr ergattern möchten, die sonst alle Kriterien erfüllt, kann ich die Vantage M uneingeschränkt empfehlen.

Angebot
Polar Vantage M

  • Gestochen scharfes Always-On-Farbdisplay
  • 130+ Sportarten, z. B. Schwimmen, Radfahren
  • Präzise optische Pulsmessung
  • Laufprogramme & Running Index
  • Extrem langeAkkulaufzeit: Bis zu 30 Std

10 Punkte vor dem Kauf einer GPS Outdoor Uhr

Der Markt bietet eine Überfülle an GPS Outdoor Uhren und jedes Jahr kommen neue Baureihen auf den Markt und neue Hersteller versuchen sich mit ihren Modellen zu etablieren.

Schwierig genug in diesem Sportuhren Dschungel den Überblick zu behalten und die für sich passende GPS Outdoor Uhr zu finden.

Die Folgenden 12 Fragen sollten dir dabei helfen, deine Kaufentscheidung zu erleichtern und das passende Modell in der Masse zu finden:

1. Robuste Verarbeitung

Eine hochwertige Verarbeitung ist das A und O, schließlich soll eine GPS Outdoor Uhr den Wettereinflüssen und allen Hindernissen trotzen können.
Stahlgehäuse und robuste Lünette (wie bei der Fenix Baureihe, die mit Stahlschrauben verstärkt ist) sind hier gerne gesehen. Gleiches gilt für kratzfestes Saphirglas oder zumindest Gorillaglas Display.

Wenn ich mir mal meine Fenix 5 anschaue, dann lassen sich selbst nach monatelangen Praxiseinsatz noch immer keine Macken erkennen.

Kunststoffarmbänder können durch die UV-Einstrahlung schnell dazu neigen, zu verspröden. Ich rate zu Leder oder Nylon zu greifen.

2. Bedienbarkeit

Die Menüführung sollte überschaubar sein und es sollte wenig verschachtelte Menüs geben, genau dieser Punkt stört mich nämlich an der Garmin Forerunner 735 am meisten. 

Die Garmin Forerunner 735 ist an sich eine astreine Sportuhr, die auch von Triathleten gerne genutzt wird, aber eben eher was für Tüftler ist.
Wenn ich mir hingegen Fenix Sportuhren oder welche aus dem Hause Suunto anschaue, dann ist das wesentlich besser gelöst. Vollgepackt mit Funktionen und trotzdem schön übersichtlich.

3. GPS

In erster Linie ist meine Anforderung an eine gute GPS Uhr, dass das GPS Signal schnell hergestellt werden kann. Bei den meisten meiner GPS Outdoor Uhr im Test erfolgt das binnen Sekunden, wenn man nicht gerade in Häuserschluchten steht oder einen dicht besiedelten Wald durchquert. 

Auch während Wanderungen oder Biketouren sollte das GPS standhaft bleiben und geringe Fehlmessungen aufweisen. Hierbei habe ich bei Modellen mit GLONASS GPS immer noch die besten Erfahrungen gemacht.

Die meisten Premium Modelle verfügen sowohl über das Standard Gps, als auch GLONASS GPS. Die wenigsten GPS Outdoor Uhren können sogar auf das Galileo GPS zugreifen (wie beispielsweise die Garmin Instinct).

4. Kartennavigation

Seinen Standort auf einer farbigen Kartenansicht anzeigen zu lassen und seine Routen in Echtzeit mitzuverfolgen, ist für die meisten hochpreisigen GPS Outdoor Uhren kein Problem mehr (das löst sogar das Navigationsgerät für Wanderlustige ab).

So kannst du beispielsweise auch deine Route vorausplanen, auf deine Sportuhr laden und dich navigieren lassen. Über BackTrac kannst du dich im Notfall zurücknavigieren lassen, solltest du mal vom Weg abgekommen sein.

5. Starke Akkuleistung

Das GPS macht eine Sportuhr zu einem stromfressenden Gadget. Anders als bei Modellen mit austauschbarer Batterie (wie du sie im niedrigeren Preissegment und mit wesentlich weniger Funktionsausstattung vorfindest), halten die meisten GPS Outdoor Uhr bei mir im Test rund 12-40 Stunden mit dauerhaft eingeschalteten GPS durch.

Garmin hat hier erstklassige Arbeit geleistet und eine Modelle der Fenix Baureihe mit einem UltraTrac Modus (Super Energiesparmodus) bestückt, dadurch lässt sich die Akkulaufzeit gut und gerne verdoppeln.

Nutzt du das Display (beispielsweise für die Kartennavigation) nicht aktiv, dann dunkeln die meisten Outdoor Uhren ihre Bildschirme ab oder zeigen sogar nichts mehr an (Suunto).

6. Höhenmesser

Der Höhenmesser zeigt dir an, wie viele Höhenmeter du auf deiner Bergwanderung, oder eben auch im Alltag, zurückgelegt hast.

Höhenmesser sind gerade für Bergsteiger, Skifahrer oder Mountainbiker interessant, die nicht nur ebene Flächen durchqueren, sondern auf Höhenunterschieden unterwegs sind.

Genau genommen solltest du zwischen einem Höhenmesser & Barometer unterschieden:
Ein Höhenmesser misst die Höhenmeter via GPS und ist ziemlich exakt.

Beim Barometer werden die zurückgelegten Höhenmeter hingegen über Luftdruck und Temperatursensoren gemessen. Als netten Nebeneffekt können Barometer sogar über den Luftdruck, Wetterereignis erahnen und dich rechtzeitig warnen, wenn du dir Unterschlupf suchen solltest oder der Rückzug ins Quartier ansteht.

Aufgrund der höheren Raffinesse sind GPS Outdoor Uhren mit Barometer im höheren Preissegment vorzufinden.

7. Kompass

Zur Standardausrüstung jeder halbwegs guten GPS Outdoor Uhr gehört ein Kompass, der dir die Himmelsrichtungen anzeigt.

Moderne Outdoor Uhren mit elektrischen Kompassen müssen bei Erstverwendung kalibriert werden, was etwas Geduld erfordert, aber glücklicherweise nur einmalig durchgeführt werden muss.
Klassische Outdoor Uhren sind hingegen mit einer analogen Kompassnadel ausgestattet.

8. Smartphone App

Eine tolle Sache, wenn eine Multisport GPS Outdoor Uhr bis oben hin mit Features vollgepackt ist und dir alles an Aktivitäten anzeigen kann.
Allerdings bieten selbst Modelle mit großzügigen Display (wie die Garmin Fenix 6 Pro mit 1,3 Zoll) beim auswerten der Statistiken einfach zu viele Informationen auf zu kleiner Fläche.

Viel praktischer ist es seine Aktivitäten anhand von eindrucksvollen Diagrammen und Statistik Verläufen in der Smartphone App einzusehen.

Garmin, Polar & Suunto stellen astreine Apps zur Verfügung, die mich schwer beeindrucken:

  • Übersichtliches Dashboard
  • Tiefgehende Statistiken Analysen
  • Etliche Fitnessfunktionen
  • Personalisierbares Sportuhren Interface
  • Trainingspläne auswählen oder erstellen
  • Trainingsrouten vorausplanen

Es gibt kaum etwas, was du als Outdoor Sportler nicht anstellen kannst.

9. Wasserdichtigkeit

Wie bereits angerissen, begibst du dich beim Outdoor Sport nicht nur in die freie Natur, sondern bist ebenso allen Wettereinflüssen frei ausgesetzt.

Du möchtest nicht gleich aus allen Wolken fallen, wenn mal ein Schweißtropfen aufs Display gerät, dich der Nieselregen heimsucht oder dir deine Outdoor Uhr in eine Wasserpfütze fällt.

Ich rate dir auf eine Wasserdichtigkeit von mindestens 3-5 ATM zu achten. Premium Modelle sind meistens sogar bis 10 ATM wasserdicht (10 Bar Wasserdruck – ca. 100 Meter Wassertiefe) und eignen sich zum Wassersport oder auch Triathlon.

10. Gewicht & Design

→ Gewicht

Vor allem das Gewicht einer Outdoor Uhr entscheidet stark über den Tragekomfort.

Auf der einen Seite gibt es echte Fliegengewichte wie die Polar Vantage M, die um die 100 Gramm wiegt und kaum am Handgelenk zu spüren ist.
Premium GPS Outdoor Uhren mit Stahlgehäuse können schon deutlich schwerer ausfallen (bis 350 Gramm), wie die Garmin Fenix 5 und auch deutlich klobiger wirken (nicht für schmale Frauen Handgelenk geeignet).

→ Design

Was das Design betrifft, ist das reine Geschmackssache und das überlasse ich ganz dir. 

Klick dich einfach mal durch meine Top 5 Auflistung, die ich dir in diesem Artikel verlinkt habe. Dir wird zu jedem Modell nur ein Vorschaubild angezeigt, wovon oftmals viele weitere Farbvarianten & Designs zur Auswahl stehen.

Männern empfehle ich zu sportlichen/robusten GPS Outdoor Uhr zugreifen und für schlanke Damen Handgelenke bieten sich elegantere Modelle im stilvollen Design an.

Weitere Themen rundum Sportgadgets auf https://laufliebe.org/

Hi! Wir sind Mike & Filipp.

Nicht nur unsere langjährige Freundschaft verbindet uns, sondern auch unsere Liebe zum Laufen - weswegen wir diesen Blog "Laufliebe.org" gemeinsam ins Leben gerufen haben.

Auf diesem Blog testen wir regelmäßig Lauf-Ausrüstung und geben dir Tipps & Tricks rund um den Laufsport.