Die besten Schrittzähler ohne Handy App im Test

Schrittzähler sind eine tolle Sache. 
Du kannst deine Fitness im Überblick behalten und ganz nebenbei verfolgen sie auch einen Motivationszweck, der dich zu mehr Bewegung anspornt.

Von Zeit zu Zeit wurden Schrittzähler immer moderner, bis sie schlussendlich die Bluetooth Funktion verpasst bekommen haben. Seinen Schrittzähler mit dem Smartphone verbinden und zahlreiche Funktionen zur Verfügung gestellt bekommen, ist damit kein Problem mehr.
…leider wurden die Fitnessbegleiter damit aber auch umso komplexer.

Wenn auch du keine Lust auf komplexe Technik hast und einen Schrittzähler suchst, der genau das tut, was er ursprünglich sollte – nämlich Schritte zählen – dann findest du in diesem Artikel von mir heute die besten Schrittzähler, die auch ohne Handy App, Bluetooth oder Internet wunderbar funktionieren.

Wie du vielleicht schon mitbekommen hast, ist mein Name Mike und ich bin sowas wie das Versuchskaninchen für Fitness Gadgets auf diesem Blog.

Im Laufe unseres Projektes, habe ich bereits mehr als 40 Sportuhren, Fitness Tracker, Smartwatches und natürlich auch Schrittzähler getestet und vorgestellt.

Mike,

Blogbetreiber von Laufliebe.org

Im Folgenden findest du die besten Schrittzähler, die ich ohne Handy App getestet habe und ausnahmslos weiterempfehlen kann.

Schrittzähler ohne Handy App im Test – Meine Top 5!

Als erstes stelle ich dir 2 Schrittzähler Armbänder vor, die du bequem ums Handgelenk tragen kannst. Sie sind mit vielen präzisen Messsensoren ausgestattet und können dir neben gelaufenen Schritten auch jede Menge weitere Vitalwerte anzeigen.

Es besteht zwar die Möglichkeit, sie auch mit dem Smartphone zu verbinden, aber das ist absolut KEIN Muss! Beide Modelle funktionieren auch wunderbar ohne Handy & Co.

Direkt danach stelle ich 3 klassische Schrittzähler zur Auswahl, für alle die einen einfachen Schrittzähler ohne viel Schnickschnack suchen.

Fitbit Charge 3

Funktionen, die ohne Smartphone zur Verfügung stehen:

  • Schrittzähler
  • Kalorienverbrauch
  • 24/7 Pulsmessung am Handgelenk
  • 15 Trainingsmodi für Echtzeitanalysen (Laufen, Radfahren, Schwimmen etc.)
  • Viele weitere Gesundheitsfunktionen & Vitalwerte
  • 7 Tage Akkulaufzeit
  • Wasserdicht bis 5 ATM (50 Meter)

→ Erfahrungsbericht

Wenn du auf der Suche nach einem Premium Modell bist, dann ist das Charge 3 genau das Richtige für dich.
Das Charge 3 ist auch mein persönlicher Favorit, den ich eigentlich am liebsten trage und auch ohne Smartphone astrein funktioniert.

Besonders gut gefällt mir das stylisches und schlanke Erscheinungsbild.
Das macht den Tracker kompakt und lässt ihn bequem am Handgelenk anliegen. Das Armband wird von Zeit zu Zeit immer weicher und schmiegt sich perfekt an.

Auch die robuste Verarbeitung kann ich nur loben – mir ist das Charge 3 schon etliche Male auf den Fußboden geknallt und nach wie vor hat es keine einzige Macke.

Auf dem Dashboard bekommst du ausnahmslos alles an Vitalwerten angezeigt, was für eine gesundheitsbewusste Person wichtig sein könnte. Auch die Sensoren sind sehr ausgereift und zeigen Schritte, Kalorien und selbst den Puls super exakt an.

Sportler bekommen außerdem eine ganze Reihe Sportmodi geboten, die dir Echtzeitanalysen zu deinem Workout mit sinnvollen Trainingsdaten anzeigen.

Angebot
Fitbit Charge 3

  • Testsieger in meinem Praxistest
  • 40% größeres Display
  • 15 Trainingsmodi (Laufen, Radfahren, Schwimmen etc.)
  • Schlankes, robustes Design & Gorilla-Glas-Display
  • Sehr präzise Messsensoren & Activity Tracking

Huawei Band 3 Pro

Funktionen, die du auch ohne Smartphone nutzen kannst:

  • Schritte
  • Kalorien
  • 24/7 Pulsmessung
  • Distanzmessung (GPS integriert)
  • Bis 5 ATM wasserdicht
  • 12 Tage Akkulaufzeit

→ Erfahrungsbericht

Das Huawei Band 3 Pro ist die goldene Mitte, weil es in einem erstklassigen Preis/-Leistungsverhältnis unterkommt.
Du bekommst einen vollwertigen Schrittzähler Tracker mit ausgereiften Messsensoren und vollem Funktionsumfang geboten.
Ich habe das Huawei Band 3 Pro wochen lang auch auch ohne Smartphone App ausprobiert und es funktioniert ausgezeichnet.

Das OLED-Display lässt sich gut bedienen und dank der starken Kontraste ist es kein Problem das Dashboard auch bei starker Sonneneinstrahlung abzulesen.

Du bekommst eine sehr tiefgründige und genaue Übersicht deiner Tages-Aktivitäten in Echtzeit angezeigt. Gelaufene Schritte, verbrannte Kalorien und zurückgelegte Distanzen werden dir sofort im selben Augenblick angezeigt.

Einen dicken Pluspunkt bekommt das Huawei Band 3 Pro für die hochentwickelten Messsensoren und das integrierte GPS! So kannst du mit diesem Schrittzähler auch ohne Smartphone App deine zurückgelegten Meter zu 99% genau tracken.

Außerdem können eine ganze Reihe von Sportarten automatisch erkannt werden und selbst Schwimm Tracking wird unterstützt.

Huawei Band 3 Pro

  • Reaktionsschnelles AMOLED Display
  • Intelligente TruSeen 3.0 Herzfrequenz
  • Integriertes GPS!
  • Schlafüberwachung mit TruSleep 2.0
  • 12 Tage Akkulaufzeit

Realalt 3D Trisport

Funktionen:

  • Schrittzähler
  • Kalorienverbrauch
  • Distanz in Km (Schätzwert)
  • Trainingszeit
  • 30 Tage Aktivitätenspeicherung
  • Kostenloses Ebook inklusive
  • 1 Jahr Batterielaufzeit (Batterie inklusive)

→ Erfahrungsbericht

Wenn du auf der Suche nach einem hochwertigen Schrittzähler bist, der sich einfach bedienen lässt und sich auf auf das wesentliche beschränkt – nämlich Schritte zählen – dann triffst du mit dem Realalt 3D Trisport eine gute Wahl.

Die Displayanzeige ist schön groß gestaltet und auch die Knöpfe lassen sich ganz einfach bedienen.
Über den Clipser, kann man sich den Schrittzähler am Hosenbund, oder T-Shirt befestigen. Auch ein Band ist im Lieferumfang enthalten, sodass du ihn dir auch genauso gut um den Hals hängen könntest. 

Ihn in der Hosentasche zu verfrachten würde ich dir nicht empfehlen, hier werden gerne mal ein paar Schritte mehr gezählt, als du tatsächlich gelaufen bist.
Ich nehme bewusst nur Schrittzähler mit 3D Sensoren in die engere Auswahl, weil durch die präzise 3D Technologie, Fehlmessungen beim Schritte zählen eliminiert werden.

In meinem Praxistest hat der Realalt 3D Trisport sogar bloßes “mit den Händen rumfuchteln” von tatsächlichen Schritten unterscheiden können und immer richtig gezählt, wenn ich ihn am Hosenbund, T-Shirt oder sonst wo an der Kleidung getragen habe.

Weil Schrittzähler weder mit GPS noch mit einem Pulsmesser ausgestattet sind, werden Distanz und Kalorien anhand von gelaufenen Schritten & Schrittlänge geschätzt. Kalorien und Distanz gelten daher eher als grober Richtwert.

Angebot
Realalt 3D Trisport

  • Persönlicher Testsieger
  • Exaktes Schritte zählen
  • Schrittzähler, Kalorienverbrauch & Distanz
  • Speichert Aktivitäten 30 Tagen
  • 1 Jahr Batterielaufzeit

Omron Schrittzähler

Funktionen:

  • Schritte
  • Kalorien
  • Distanz
  • Uhrzeit
  • Trainingszeit
  • Keine Angabe zur Batterielaufzeit (schätzungsweise 1 Jahr)

→ Erfahrungsbericht

Der Omron Schrittzähler kommt in einer sehr guten Verarbeitung und einem kompakten Design daher. Von den Maßen finde ich ihn sogar praktischer, als die meisten Schrittzähler, die wesentlich sperriger sind.

Dank der kompakten Maße ist der Tragekomfort sogar noch besser und auch die Einrichtung und Bedienung ist ein Kinderspiel.

Was den Tragekomfort betrifft, hast du grundsätzlich mehrere Möglichkeiten:
Tage den Schrittzähler ganz einfach in der Hosentasche oder nimm die Schlaufe hinzu, um ihn beispielsweise um Handgelenk oder Hals zu tragen. Über den Clipser kannst du ihn zusätzlich an deiner Kleidung sichern.

Ich habe den Omron Schrittzähler einfach mal in die Hand genommen und bin drauf los gelaufen. Meine Schritte werden in Echtzeit gemessen und die Fehlerquote war in meinem Praxistest wirklich sehr gering. Es macht schon fast süchtig dabei zuzusehen, wie der Schrittzähler bei jedem Schritt weiter ansteigt.

Was Kalorien & Distanz betrifft, handelt es sich auch bei diesem Modell um grobe Richtwerte.

Omron Schrittzähler

  • Kompaktes & schönes Design
  • Genaues Schritte zählen
  • Action-Modus für „Power Schritte“
  • 7 Tage Speicherdauer
  • Verfügt über Batteriesparmodus

Nakosite Schrittzähler

Funktionen:

  • Schritte
  • Kalorien
  • Distanz
  • 10-Schritte-Fortschrittsbalken (Tagesziel)
  • Uhrzeit
  • Trainingszeit

→ Erfahrungsbericht

Ich habe schon etliche Schrittzähler ohne Smartphone im günstigen Preissegment getestet. Der Nakosite ist einer der wenigen, die ich mit gut & günstig bezeichnen kann!
Hauptgrund dafür ist die 3D Technologie, die den meisten günstigen Modellen fehlt. 
Beim Nakosit wurde auf Qualität, einen guten Schrittsensor und ein anständiges Display geachtet.

Über den Clip kannst du ihn wie gewohnt an jeder beliebigen Stelle deiner Kleidung befestigen. Das gibt nicht nur einen wesentlich besseren Tragekomfort, als wenn du ihn dir in die Hosentasche steckst, sondern garantiert auch für einen 1-A Halt. Selbst während meinen 10km Laufrunden sitzt er an Ort und Stelle und fällt nicht ab.

Was die Schrittzählung anbelangt, konnte sich beim Nakosite die 3D Technologie sehen lassen, die mich in der Praxis nicht enttäuscht hat. Schritte werden verlässlich und in Echtzeit mitgezählt. Es werden keine Schritte einfach mal so “verschluckt” oder zu viel gezählt.

Wie du dir sicherlich denken kannst, gelten Distanz & Kalorienverbrauch auch bei diesem Modell eher als Richtwert, an dem du dich orientieren kannst.

Sparfüchse bekommen jedenfalls ein gutes Budget Modell mit anständiger Verarbeitung & einem verlässlichen 3D Schrittzähler geboten.

Nakosite Schrittzähler

  • Günstigster 3D Schrittzähler
  • Sehr robuste Verarbeitung
  • LED-Fortschrittsbalken
  • Speichert Aktivitäten 30 Tage
  • Zeigt keine anderen Vitalwerte

Hier haben Schrittzähler ihren Ursprung – Wusstest du schon?

Ursprünglich wurden Schrittzähler dazu hergestellt, um die empfohlenen Schrittanzahl von 10.000 Schritten am Tag zu messen. Sicherlich ist dir das nicht neu.

Aber wusstest du schon, dass es Schrittzähler bereits seit 1960 gibt? Richtig, das Ganze ist eigentlich keine “Innovation”, die es erst seit kurzer Zeit auf dem Markt gibt. Bereits seit 1960 werden die Tracker in Japan unter dem Namen “Manpo-Kei” gehandelt, was soviel heißt wie “10.000 Schritte Messgerät”.

Der Gesundheits-Hype

Heutzutage belegen etliche Studien, dass alleine 10.000 Schritte am Tag enorme positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben können und Krankheitsbilder reduzieren & vorbeugen.

So können im Allgemeinen Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Blutdruck, Blutzuckerspiegel etc.) stark reduziert oder sogar vorgebeugt werden. Gleiches gilt für Diabetes Typ 2, wie eine Studie der WHO (Weltgesundheitsorganisation) im Jahre 2006 bereits bewiesen hat.

Abgesehen davon kann nichts entspannender wirken, als einfach mal einen langen Spaziergang an der frischen Luft zu machen.

So wurden Schrittzähler zu Activity Tracker

Immer mehr Hersteller haben natürlich den Gesundheits-Hype mitbekommen und sind auf dem Zug aufgesprungen & haben den Schrittzählern immer mehr Funktionen verpasst.
Bis schlussendlich Schrittzähler die Bluetooth Funktion verpasst bekommen haben und endlich mit dem Smartphone verbunden werden konnten.

Damit wurde eine völlig neue Welt des Fitness-Trackings ermöglicht, in die man eingetaucht ist. Das alles ist zwar schön und gut, aber hatte auch seine Schattenseiten…

Datenschutz

Man kann es nicht abstreiten: Niemand weiß so wirklich, was mit unseren Fitness-Daten passiert.

Mir persönlich ist es zwar egal, wenn jemand weiß wie viel ich mich die vergangenen Wochen bewegt habe oder wie viele Kalorien ich verbrannt habe. Viele stört es aber, dass ihre Fitness-Daten für Forschungszwecke oder andere Dinge verwendet werden.

Sobald du dein Schrittzähler mit dem Smartphone verbindest und auf “zustimmen” klickst, darf eben alles mit deinen aufgezeichneten Aktivitäten Daten angestellt werden.
…für viele ein wahrer Datenspuck.

Daher empfiehlt sich für viele im vorhinein ein Schrittzähler ohne Smartphone App, Bluetooth, Internet zu kaufen.
Aber auch wenn du ein Fitness-Gadget mit Bluetooth Option kaufst, musst du nicht jedes Modell unbedingt mit dem Handy verbinden und kannst deinen Schrittzähler auch Offline nutzen.

So bleiben deine Daten anonym und nur für dich auf deinem Trainingsbegleiter einsehbar.

Kein passendes Smartphone?

Nicht jeder hat das neueste Smartphone zuhause rumliegen und viele Activity Tracker lassen sich eben nur mit den neuesten Smartphones benutzen.

Vor allem wenn ich so an meine Eltern denke, die einen Schrittzähler ganz nett finden aber kein neues iPhone oder Samsung Handy besitzen.
Auch für diese Zielgruppe bieten sich Schrittzähler ohne Smartphone an.

Zu komplexe Technik?

Viele Nutzer haben auch schlicht keine Lust darauf, sich mit komplexer Technik rumzuärgern.
…Die Synchronisation funktioniert wieder mal nicht, die Bedienung ist zu unübersichtlich und auch ein neues Software Update sollte man wieder draufgespielt werden…

Für viele ist das Hirngespinst. Einfachheit ist hier das Stichwort!

Einfach auf dem Dashboard mit einem Blick die wichtigsten Daten ablesen können, ohne viel durch Menüs scrollen zu müssen oder sich mit einer komplexen Bedienung rumschlagen zu müssen.
Auch in diesem Fall geben Schrittzähler, die ohne Smartphone funktionieren eine sehr unkomplizierte Lösung ab.

Hi! Wir sind Mike & Filipp.

Nicht nur unsere langjährige Freundschaft verbindet uns, sondern auch unsere Liebe zum Laufen - weswegen wir diesen Blog "Laufliebe.org" gemeinsam ins Leben gerufen haben.

Auf diesem Blog testen wir regelmäßig Lauf-Ausrüstung und geben dir Tipps & Tricks rund um den Laufsport.