Die besten wasserdichten Smartwaches für Outdoor Sport & Schwimmen im Test

Auch wenn ich eigentlich nicht der typische Schwimmsportler, geht es gelegentlich für mich zum Brustschwimmen ins Hallenbad.
Meistens trifft man mich aber auf meinen Laufrunden durch Parks oder Radtouren über Waldstrecken an.

Ob im kühlen Nass beim Outdoor Sport oder Schwimm-Sportbecken – eine wasserdichte Smartwatch ist absolute Pflicht.

In diesem Artikel möchte ich dir die besten wasserdichten Smartwatches für Outdoor Sportler vorstellen, aber auch einige solide Smartwatches mit Schwimm-Modus vorstellen, die sich für Schwimmsportler eignen.

Mein Name ist Mike und gemeinsam mit meinem Kollegen Filipp, haben wir weit über 40 Smartwatches, Sportuhren & auch Activity Tracker getestet und auf Laufliebe.org vorgestellt.

Mike,

Blogbetreiber von Laufliebe.org

Wasserdichte Smartwatch – Outdoor Sport oder Schwimmen?

Hier gibt es gewaltige Unterschiede.

Während Smartwatches für den Outdoor Sport gegen Spritzwasser wie Regentropfen, Schweiß und Co. schützen, schützt eine richtige Schwimmer-Smartwatch vor Wassereindringen beim Schwimmen oder Tauchen und kommt mit einem speziellen Schwimm-Modus daher.

Je nachdem was für dich sinnvoll ist, solltest du dir Folgende Auflistung anschauen und ein geeignetes Modell aussuchen:

Hi! Wir sind Mike & Filipp.

Nicht nur unsere langjährige Freundschaft verbindet uns, sondern auch unsere Liebe zum Laufen - weswegen wir diesen Blog "Laufliebe.org" gemeinsam ins Leben gerufen haben.

Auf diesem Blog testen wir regelmäßig Lauf-Ausrüstung und geben dir Tipps & Tricks rund um den Laufsport.

Die besten wasserdichten Smartwatches für Outdoor oder Schwimmer

Testsieger
Apple Watch Series 4 (GPS, 40mm) Aluminiumgehäuse Space Grau - Sportarmband Schwarz
Samsung SM-R800NZSADBT Galaxy Watch 46 mm (Bluetooth), Silber
Preis Favorit
Samsung Galaxy Watch Active, Schwarz
Samsung SM-R760NDAADBT Gear S3 frontier Smartwatch (3,3 cm (1,3 Zoll) Display, NFC, Bluetooth, WLAN, Tizen OS, mit Silikon-Armband)
Huawei Watch GT Sport Smartwatch (46 mm Amoled Touchscreen, GPS, Fitness Tracker, Herzfrequenzmessung, 5 ATM wasserdicht) Schwarz
Ticwatch Pro 2020 Smartwatch, 1 GB RAM-Version, mehrschichtiges Display für Lange Akkulaufzeit, Wear OS von Google, NFC, Herzfrequenzüberwachung, GPS, Schlafverfolgung, Musik, IP68, Android und iOS
Modell
Apple Watch 4
Samsung Galaxy Watch
Samsung Galaxy Active
Samsung S3 Frontier
Huawei Watch GT
Ticwatch Pro
Pulsmessung
Aktivitäts-Tracking
Integriertes GPS
Musikplayer
Akkulaufzeit
30 Stunden
5 Tage
2 Tage
4 Tage
10 Tage
3 Tage
Wasserdicht
Bis 50 Meter
Bis 50 Meter
Bis 50 Meter
Dauerndes Untertauchen
Bis 50 Meter
Dauerndes Untertauchen
Kompatibilität
366,19 EUR
161,01 EUR
124,99 EUR
152,05 EUR
84,00 EUR
173,10 EUR
Testsieger
Apple Watch Series 4 (GPS, 40mm) Aluminiumgehäuse Space Grau - Sportarmband Schwarz
Modell
Apple Watch 4
Pulsmessung
Aktivitäts-Tracking
Integriertes GPS
Musikplayer
Akkulaufzeit
30 Stunden
Wasserdicht
Bis 50 Meter
Kompatibilität
366,19 EUR
Samsung SM-R800NZSADBT Galaxy Watch 46 mm (Bluetooth), Silber
Modell
Samsung Galaxy Watch
Pulsmessung
Aktivitäts-Tracking
Integriertes GPS
Musikplayer
Akkulaufzeit
5 Tage
Wasserdicht
Bis 50 Meter
Kompatibilität
161,01 EUR
Preis Favorit
Samsung Galaxy Watch Active, Schwarz
Modell
Samsung Galaxy Active
Pulsmessung
Aktivitäts-Tracking
Integriertes GPS
Musikplayer
Akkulaufzeit
2 Tage
Wasserdicht
Bis 50 Meter
Kompatibilität
124,99 EUR
Samsung SM-R760NDAADBT Gear S3 frontier Smartwatch (3,3 cm (1,3 Zoll) Display, NFC, Bluetooth, WLAN, Tizen OS, mit Silikon-Armband)
Modell
Samsung S3 Frontier
Pulsmessung
Aktivitäts-Tracking
Integriertes GPS
Musikplayer
Akkulaufzeit
4 Tage
Wasserdicht
Dauerndes Untertauchen
Kompatibilität
152,05 EUR
Huawei Watch GT Sport Smartwatch (46 mm Amoled Touchscreen, GPS, Fitness Tracker, Herzfrequenzmessung, 5 ATM wasserdicht) Schwarz
Modell
Huawei Watch GT
Pulsmessung
Aktivitäts-Tracking
Integriertes GPS
Musikplayer
Akkulaufzeit
10 Tage
Wasserdicht
Bis 50 Meter
Kompatibilität
84,00 EUR
Ticwatch Pro 2020 Smartwatch, 1 GB RAM-Version, mehrschichtiges Display für Lange Akkulaufzeit, Wear OS von Google, NFC, Herzfrequenzüberwachung, GPS, Schlafverfolgung, Musik, IP68, Android und iOS
Modell
Ticwatch Pro
Pulsmessung
Aktivitäts-Tracking
Integriertes GPS
Musikplayer
Akkulaufzeit
3 Tage
Wasserdicht
Dauerndes Untertauchen
Kompatibilität
173,10 EUR

Wasserfest oder wasserdicht?

Wasserdicht ist nicht gleich wasserdicht – Viele Modelle schützen nur bedingt vor Feuchtigkeit.
Zu Beginn solltest du herausfinden, ob deine Smartwatch nur wasserfest oder tatsächlich wasserdicht ist. Das kannst du schnell an den IP-Schutzklassen oder der ATM-Wasserresistenz erkennen.

IP-Schutzklassen

Um den Wasserschutz anzugeben, wurden sogenannte IP-Schutzklassen eingeführt. Meistens findest du diese Kennzeichnung bei Smartwatches in der günstigeren Preiskategorie wieder.

→ Das Format ist folgendermaßen aufgebaut “IP-XX”

Anstelle von XX stehen 2 Ziffern.
Die erste Ziffer gibt den Schutz vor Fremdkörpern an und die zweite Ziffer gibt die Wasserbeständigkeit an.
Generell gilt: Desto höher die Ziffer, desto besser der Schutz.

Hier eine kleine Übersicht dazu:

Wie du erkennen kannst, schützt IP68 vor Staub und dauerhaftem Untertauchen (allerdings nur zeitweilig!).
Für den Outdoor Sport oder Alltag vollkommen ausreichend. Zum Schwimmen oder für kleinere Tauchgänge jedoch nicht zu empfehlen.

ATM-Wasserresistenz

Jede solide Smartwatch ist nicht nur wasserfest, sondern tatsächlich wasserdicht. Bedeutet also konkret auch vor dauerhaftem Untertauchen über längeren Zeitraum geeignet.
Dieser Wasserschutz ist anhand von ATM angegeben.

ATM = Gibt an wieviel Wasserdruck (Bar) die Smartwatch standhalten kann.

5 ATM ist ein solider Standardwert und kann bis 5 Bar Wasserdruck aushalten (ca. 50 Meter Wassertiefe).

Hinweis:
Der Kontakt mit klarem Leitungswasser oder Süßwasser stellt absolut kein Problem dar. Vorm Duschen würde ich dir raten die Smartwatch abzulegen.
Pflegeprodukte wie Duschgel können sehr aggressiv wirken und die Gehäusefarbe schnell blass wirken lassen.

Das Material einer wasserdichten Smartwatch

→ Gehäuse
Günstigere wasserdichten Smartwatches sind oftmals aus Silikon oder Gummi gefertigt. In höheren Preisklassen stößt du auf Edelstahlgehäuse mit Gummi-Verdichtungen, die vor Feuchtigkeitseindringung schützen.

Edelstahl ist im übrigen auch wesentlich robuster und weniger kratzanfällig, dafür liegt es aber auch schwerer am Handgelenk.

Der amerikanische Hersteller Nixon bringt die erste Smartwatch mit Polycarbonat auf den Markt, die Hitze, Kälte & Nässe trotzen kann.

→ Armband
Beim Armband finden häufig Silikon, Gummi, Nylon oder auch Edelstahl Anwendung.

Für sportliche Aktivitäten sind Silikonarmbänder meine Favoriten, es lagert sich kein Schweiß ab und sie sind schön flexibel.
Im Alltag oder zum gehobenen Dresscode, darf es auch mal ein Edelstahlarmband sein, das wesentlich edler wirkt.

Austauschbare Armbänder sind hier das Stichwort. So kannst du aus einer Sportuhr schnell eine elegante Lifestyle Uhr machen.

→ Display
Es ist ausgesprochen wichtig, dass sich das Display auch bei Nässe immer noch gut bedienen lässt, da es sich bei Smartwatches um Touchdisplays handelt und du nicht jede Einstellung über die Knöpfe vornehmen kannst.

Corning Gorilla Glas kommt am häufigsten zum Einsatz. Apple setzt hingegen auf Saphirglas, das noch hochwertiger und kratzfester ist.

Wasserdichte Smartwatch für Schwimmer?

Der richtige Sportmodus für Schwimmer
Ob es zum Bahnschwimmen im Becken, Freiwasserschwimmen im Meer oder Tauchen im Sportbecken geht – Als Schwimmer braucht man einen speziellen Schwimm-Sportmodus!

Wasserdichte Smartwatches halten für Schwimmer eine Echtzeit Trainingsanalyse bereit, die alle wichtigen Parameter beim Schwimmen erfasst:

  • Armzüge
  • Geschwommene Bahnen
  • Schwimmstil-Analyse
  • SWOLF (Schwimmeffizienz)
  • Schwimmdistanz (GPS)
  • usw.

Außerdem kann es für dich nur von Vorteil sein, wenn es eine Displaysperre gibt. Mir ist es schon oft genug passiert, dass durch Wasser die Einstellungen auf dem sensiblen Touchscreen verändert wurden.

Apple macht es mit der Apple Watch vorbildlich, die nach Beendigung des Schwimm-Modus, sogar das Restwasser aus den Lautsprechern pustet.

So wasserdicht sollte eine Smartwatch zum Schwimmen sein

Wie bereits im oberen Abschnitt beschrieben, gibt es IP-Schutzklassen & ATM-Wasserresistent (falls du direkt zu diesem Abschnitt gesprungen bist und das nicht mitbekommen hast, erläutere ich es gerne nochmal).

IP-Schutzklassen schützen eine Smartwatch nur vor Spritzwasser oder zeitweiliges Untertauchen – für Schwimmer also uninteressant.

Achtung:
Ich habe schon öfters gelesen, dass behauptet wird mit einer Smartwatch die über IP68 verfügt, kannst du getrost auch Schwimmen oder Tauchen gehen – das ist totaler Blödsinn und unverantwortlich zu behaupten.
Tauchst du nur mal ein wenig tiefer oder bleibst länger im Schwimmbecken, ist schnell Wasser ins Gehäuse eingedrungen.

Was Schwimmer brauchen, ist eine wasserdichte Smartwatch die über eine ATM-Wasserresistent verfügt. 
Ich empfehle dir ein Modell mit minimum 3 ATM zu wählen, wobei 5 ATM aufwärts noch besser ist.
Premium Multisportuhren, wie beispielsweise die Garmin Fenix 5, sind sogar wasserdicht bis 10 ATM (10 Bar Wasserdruck – ca. 100 Meter Wassertiefe).

Hinweis:
Falls du mit deiner Smartwatch zum Schwimmen ins Meer gehen solltest, dann spül sie danach mit klaren Wasser ab.

Durch das Salzwasser kann sich sonst eine Salzschicht bilden und unter Sonneneinstrahlung kann es zur Beschädigung des Gehäuses kommen.

Wasserdichte Smartwatch mit Pulsmesser

Es stimmt zwar, dass gute Smartwatches mittlerweile über sehr ausgereifte Pulsmesser verfügen, die dir deinen Puls präzise in Echtzeit anzeigen können.

Beim Outdoor Sport löst das für den Hobbysportler sogar den Brustgurt ab, der in meinen Praxistests meistens nur um ein paar Pulswerte genauer ist, als die optische Pulsmessung bei guten Smartwatches.

Wenn dir Hersteller aber davon anfangen zu erzählen, dass die optische Pulsmessung am Handgelenk auch beim Schwimmen herhalten kann, dann ist das Unfug.

Wasserhärte, Kalk, Salz und andere Wassereinflüsse verfälschen die Pulsmessung am Handgelenk so sehr, dass du gleich darauf verzichten kannst.

Wer sich eine wasserdichte Smartwatch zum Schwimmen anschafft und nicht auf verlässliche Pulsmessung beim Schwimmsport verzichten möchte, der braucht einen Brustgurt.

Brustgurte für Schwimmer

Ich persönlich habe die besten Erfahrungen mit dem Garmin HRM Swim Brustgurt gemacht, der speziell für Schwimmer entwickelt wurde und sich via ANT+ & Bluetooth mit jeder Smartwatch & jedem gängigen Smartphone verbinden lässt.

Auch Polar leistet mit seinem Polar H10 Brustgurt ausgezeichnete Arbeit, der ähnlich exakt ist wie der Brustgurt von Garmin.

Die hier aufgelisteten Brustgurte bieten einen sehr angenehmen Tragekomfort und verrutschen dank der Gumminoppen nicht – weder beim Brustschwimmen noch beim Rückenschwimmen oder Kraulen.

Garmin HRM-Tri Premium Brustgurt

  • Perfekt für Läufer, Triathleten & Schwimmer
  • Garmin’s Bestseller
  • Super komfortabel & guter Halt
  • Laufeffizienz Auswertung
Angebot
Polar Brustgurt H10

  • Höchste Herzfrequenz Genauigkeit
  • Noch besser & bequemer als Vorgänger Modell
  • Vielseitig (Radfahren, Laufen, Indoor, Schwimmen)
  • Konnektivität: Bluetooth & ANT

Die wichtigsten Features von Smartwatches

Smartwatches lösen klassische Uhren immer mehr ab und kombinieren Fitness Tracking mit intelligenten Funktionen, die eine Smartwatch zur All-In-One Lösung machen.

→ Klassische Features:

  • Uhrzeit
  • Datum
  • Stoppuhr
  • Alarmwecker

→ Gesundheitsfunktionen:

  • Schrittzähler
  • Kalorienverbrauch
  • Distanzmesser (GPS)
  • Sportmodi
  • Schlafmonitoring

→ Smart Features

  • Sprachassistent
  • Telefonieren
  • Benachrichtigungen erhalten (SMS, Whatsapp, Anrufe)
  • Watchface ändern
  • uvm.

Das Betriebssystem – Sehr wichtig!

Das weitaus wichtigste deiner Smartwatch, ist das Betriebssystem.
Es entscheidet darüber, ob du dich mit technischen Gefummel und Einschränkungen rumärgern musst, oder alle Features auf Anhieb barrierefrei funktionieren.

Daher solltest du unbedingt im voraus checken, ob deine Smartwatch mit deinem Handy kompatibel ist.

Achtung:
Ich würde es dir auch nur bedingt empfehlen “Software übergreifend” zu arbeiten.
Sprich eine Smartwatch mit WearOS mit einem iOS Smartphone nutzen.

Zwar geben einige Hersteller an, dass ihre Smartwatches mit jedem Handy kompatibel sind, oftmals musst du dann aber leider mit Einschränkungen bei den Features rechnen.

  • Nur eine sehr beschränkte Auswahl an Watchfaces
  • Nicht direkt über das Display auf Nachrichten antworten
  • Der Sprachassistent entfällt
  • usw.

Mein Tipp an dich: Lies dich einfach mal in die Kundenrezensionen ein. Du wirst schnell herauslesen können, wie gut die Smartwatch mit iOS, Android & Co. funktioniert.

Am besten hältst du dich an Folgende Tabelle, so kannst du schnell die Konnektivität zwischen Smartwatch & Smartphone herauslesen und erfahren welche Betriebssysteme reibungslos zusammenarbeiten:

Die Akkulaufzeit

Das größte Manko bei den meisten Smartwatches ist immer noch eine zu geringe Akkulaufzeit. Leider ist es nämlich oftmals so, desto umfangreicher die Features, desto kürzer auch die Akkulaufzeit.

Lässt sich auch an der Apple Watch erkennen, die an sich eine absolute Premium Smartwatch ist (meiner Meinung nach die beste auf dem Markt), aber eine ziemlich happige Akkulaufzeit mitbringt.

Während die Apple Watch in meinem Praxistest nur 1-2 Tage aushält, kommt die Samsung Gear S3 auf 4 Tage und die Huawei Watch GT sogar auf ganze 10 Tage.

Hybrid Smartwatches (wirken optisch wie Analoguhren, aber im Innern schlummern Smart-Features) schneiden bei diesem Punkt wesentlich besser ab. Mit einer Akkuladung kommen Hybrid Smartwatches locker mal 1-4 Wochen aus.

Gute Hersteller wasserdichten Smartwatches

→ Apple
Apple ist mein absoluter Spitzenreiter und bringt mit der Apple Watch Series 4 die meiner Meinung nach beste Smartwatch überhaupt auf den Markt.

Die Apple Watch ist vollgepackt mit modernsten Smart-Features, aber auch Gesundheit steht im Vordergrund.
EKG, Sturzerkennung und Vorhofflimmern (Herz-Kreislauferkrankungen) können erkannt werden.

Natürlich darf bei der Apple Watch 4, die bis 50 Meter Wasserdicht ist, auch der entsprechende Schwimm-Sportmodus.

→ Sony
Sony legt seinen Fokus hingegen bei seinen Smartwatches auf Sportfunktionen aus. Smartwatches von Sony finden eher im Freizeitbereich oder Office Anwendung.

→ Withings
Der französisches Uhrenhersteller Withings vertreibt seine Smartwatches mittlerweile unter dem Namen seines Partner “Nokia”.

Die Withings Active beispielsweise, begleitet dich nicht nur beim Laufen oder Radfahren, sondern gibt auch für Schwimmer eine nette Option ab.
Die Withings Active erkennt deinen Schwimmstil, erfasst deine geschwommene Distanz und zeigt dir deinen Kalorienverbrauch nach jedem Workout an.

→ Garmin
Der amerikanische Hersteller Garmin ist unangefochten auf der 1, was Sport-Smartwatches betrifft.

Durch Installation der Garmin Connect App, lässt sich eine Garmin Smartwatch sogar von Grund auf individuell gestalten – Widgets hinzufügen, Zifferblätter austauschen usw.

Garmin Smartwatches halten für jede Sportart den passenden Sportmodi bereit, wie laufen, radfahren, skifahren, golfen und natürlich auch Schwimmen.

Das Augenmerk liegt auf präzisen Messsensoren, die eine genaue Echtzeit-Trainingsanalyse anzeigen können.
Beim Schwimmen wird automatisch erkannt, welchen Schwimmstil du verwendest, wie lang die Bahn ist und wie lange du für eine Bahn gebraucht hast (SWOLF).

Sehr vorteilhaft fürs Schwimmen in freien Gewässern, ist die Wetterwarnung.
Du kannst im voraus sehen, ob du getrost ins Wasser springen kannst oder doch lieber in der Nähe des Ufers bleiben solltest.