Diese 4 GPS Uhren mit Kartendarstellung & Navigation lotsen dich durch dein Outdoor Training

Wie kürzlich auf unserem Blog bekannt gegeben, trifft man mich nicht mehr nur beim joggen auf Schotterwegen oder Waldstrecken an, sondern auch mal bei Wanderungen oder Radtouren über längere Distanzen.

Ich hatte mir schon längere Zeit fest vorgenommen, weitere Outdoor Sportarten in Angriff zu nehmen, nachdem ich nun einige Jahre der Laufliebe unterfallen bin (daher auch der Name unseres Blogs).

Lange Rede, kurzer Sinn.
Die letzten Monate haben mich so einige GPS Uhren am Handgelenk auf meinen Routen begleitet. Während mich einige Modelle ausnahmslos überzeugt haben, waren andere ein totaler Reinfall.

In diesem Artikel möchte ich dir meine 4 Favoriten unter den GPS Uhren mit Kartendarstellung & Navigation vorstellen.

Für alle Neuzukömmlinge, mein Name ist Mike und nach über 40 Fitness Armbändern, Sportuhren und nun auch vermehrt GPS Multisportuhren, gelte ich mittlerweile als Versuchskaninchen für Fitness Wearables auf unserem Blog.

Mike,

Blogbetreiber von Laufliebe.org

Top 4 GPS Uhren mit Kartendarstellung & Navigation

Das sind die 4 besten GPS Uhren mit Kartendarstellung & Navigation aus meinem Test:

  • *UPDATE* Garmin Fenix 6 Pro
  • Garmin Fenix 5 Plus
  • Suunto Spartan Sport Wrist
  • Garmin Instinct

Zu jedem dieser GPS Uhren möchte ich nun ein paar Worte verlieren und durchleuchten, was mir besonders gut gefallen hat und was besser sein könnte.

*UPDATE* – Garmin Fenix 6 Pro – GPS Multisportuhr der Outdoor Elite

Um meine Auflistung stets aktuell zu halten, möchte ich mir nun auch ein Fazit zur Fenix 6 Pro erlauben, die ich nun einige Monate ausgiebig testen durfte.

Mit der Fenix 6 Pro setzt Garmin seiner Fenix Baureihe nochmal die Krone auf. Diese GPS Multisportuhr kommt mit so einigen Verbesserungen & Innovationen für Outdoor Sportler daher und stößt meinen bisherigen Spitzenreiter (Garmin Fenix 5 Plus Sport) von seinem Rang.

Warum nicht ein anderes Modell aus der Fenix 6 Baureihe?
Ich hätte mich genauso gut auch für die Fenix 6S Pro entscheiden können, die hinsichtlich Preis & Funktionen mit der Fenix 6 Pro auf Augenhöhe konkurriert.

Jedoch kommt die Fenix 6 Pro ein ganzes Stück länger mit einer Akkuladung aus (36 Stunden aktivierten GPS), warum ich mich letztendlich für dieses Modell entschieden habe.

→ Design & Verarbeitung

Auf ein robustes Erscheinungsbild lege ich großen Wert bei meiner Outdoor Sportuhr. Die Fenix 6 Pro erfüllt diesen Aspekt in jeder Hinsicht. Sportliches & robustes Design in höchster Verarbeitungsqualität.

Das Gehäuse ist sehr massiv und mit einem Corning Gorilla Glas Display bestückt, das von einer Edelstahl Lünette geschützt ist.

→ So schlägt sich die Fenix 6 Pro im Outdoor Bereich

Das GLONASS GPS (verbesserte GPS Technik) verbindet sich sekundenschnell und hält die Verbindung selbst in dichten Wäldern aufrecht.
Die GPS-Genauigkeit habe ich auf einer offiziell vermessenen Referenzstrecke unter die Lupe genommen – nur minimale Differenzen von 1%!

Seine Routen kann man selbst vorausplanen, oder auch die beliebtesten Routen, unter Millionen Garmin Usern, in seiner Gegend ausfindig machen.

Auf der farbigen Kartennavigation kann man seinen aktuellen Standpunkt in Echtzeit mitverfolgen und sich über seine Routen mit Hilfe von “Turn-by-Turn” navigieren lassen. Turn-by-Turn sagt dir, wann es gerade ausgeht und bei welcher Abzweigung man abbiegen sollte.

Das Display ist mit 1,3 Zoll ein gutes Stück größer, als bei der Fenix 5 Plus Sport (1,2 Zoll). Wer die Kartennavigation öfters nutzt, wird es lieben!
Kompass & Höhenmesser Barometer (der auch vor Wetterumschwüngen rechtzeitig warnt) gehören selbstverständlich zur Standard Outdoor Ausrüstung.

→ Kritik

Ich bin ja gerne der Sportuhren-Kritiker, vor allem wenn es um Marktneuheiten geht. Aber bei der Fenix 6 Pro fällt es mir wirklich schwer, einen Schwachpunkt aufzuzählen.

Die einzige Hürde könnte der hohe Anschaffungspreis sein, der sich für leidenschaftliche Outdoor Sportler aber um jeden Cent auszahlen wird.

Garmin Fenix 6 Pro

  • Always On Display
  • Robustes Edelstahl Gehäuse & Gorilla Glass
  • Integrierte Karten Navigation!
  • Platz für 300 Songs & Spotify-Streaming
  • 14 Tage Akkulaufzeit (Energiesparmodus 48 Tage!)

Garmin Fenix 5 Plus Sport – Premium GPS Multisportuhr

Die Garmin Fenix 5 Plus Sport war bisher mein absoluter Favorit für den Outdoor Sport, der nun durch die Fenix 6 Pro abgelöst wurde.
Nichtsdestotrotz eine astreine GPS Multisportuhr, die ich dir nicht vorenthalten möchte.

Die Fenix 5 Plus Sport weist eine sehr langatmige Akkulaufzeit auf (32 Stunden mit GPS – 13 Stunden mit GPS & Musik).
Als Smartwatch kann man sie sogar locker 3 Wochen tragen, ehe sie ans Ladekabel muss.

→ Optik

Ein super edles Gehäuse, sowie Stahl Gehäuseboden (Achtung, viele Hersteller fuschen hier und stellen zwar Stahlgehäuse her, die aber mit Plastik Gehäuseboden versehen werden).

Das Mineralglas ist kratzfest (auch wenn Gorillaglas oder Saphirglas noch besser wäre) und wird von einer Stahllünette geschützt, wie es für Fenix Sportuhren üblich ist.
In Puncto Optik und Verarbeitung eine mehr als solide Multisportuhr.

Mit 1,2 Zoll ist der Display etwas kleiner, als bei der Fenix 6 Pro, aber immer sehr großzügig, sodass Statistiken oder Kartennavigation ausreichend Platz finden.

→ Die Fenix 5 Plus Sport im Outdoor Einsatz

Das GLONASS GPS ist ähnlich exakt, wie es auch schon bei der Fenix 6 der Fall war.
Natürlich ist diese GPS Uhr mit farbiger Kartennavigation ausgestattet, die auf dem gestochen scharfen Display mit kräftigen Farben dargestellt wird.

Zu Beginn hab ich gleich mal Popularity Routing aufgerufen und mir die beliebtesten Routen in meiner Gegend rausgesucht.
Routenplanung und mich via Turn-by-turn Navigation über meine Routen führen lassen ist denkbar einfach und in der Praxis sehr verlässlich.

Auch BackTrac hat auf Anhieb funktioniert. Mit dieser Funktion kann man sich zu seinem Ausgangspunkt oder bekannte Routen zurücknavigieren lassen, sollte man mal vom Weg abkommen.

→ Kritik

Kritik erntet die Fenix 5 Plus Sport für die größeren Fehlmessungen bei Gebirgswanderungen, was bei der Fenix 6 Pro besser funktionierte. Bei Wanderungen durch Wälder oder anderen Outdoor Routen treten diese Probleme jedoch nicht auf – hier kam es kaum zu Fehlmessungen.

Auch das WLAN verbindet sich nicht immer sofort und man braucht mehrere Anläufe (wobei ich die WLAN-Funktion meiner Sportuhr sowieso nicht brauche).

Letzten Endes könnte auch der Anschaffungspreis wieder eine Hürde für Sportler mit eng geschnürten Budget sein, die sich keine Multisportuhr leisten können.

Garmin Fenix 5 Plus

  • Absolute Premium Multisport-Uhr
  • Exakte GPS Route & farbige Kartennavigation
  • Umfangreiche Sportmodi & Trainingsauswertung
  • Musikplayer & Spotify-Streaming
  • Sehr lange Akkulaufzeit

Suunto Spartan Sport Wrist HR – Der Outdoor Klassiker

Die Suunto Spartan Sport Wrist HR ist eine Outdoor Sportuhr durch und durch.
Diese GPS Sportuhr ist speziell für Outdoor Sportarten entwickelt worden, wo es auch mal holpriger zugehen kann (klettern, wandern, radfahren).

Die Suunto Spartan Sport Wrist HR musste in meinem Praxistest gegen die Garmin Forerunner 735 XT antreten und geht eindeutig als bessere Outdoor Uhr aus dem Rennen.

→ Erster Eindruck

Wie bereits erwähnt, kann man schnell erkennen, dass es sich um eine sehr robuste Sportuhr handelt. Auch hier kommen Stahllünette und Mineralglas zum Einsatz (wie bei der Fenix 5).

Das Gehäuse an sich ist qualitativ, wenn auch weniger robust als bei Modellen aus der Fenix Baureihe.

→ Im Outdooreinsatz

Die Verlaufskurven meiner Aktivitäten und alle meine Vitalwerte werden in kräftigen Farben auf schwarzem Hintergrund dargestellt – das sieht einfach nur grandios aus!

Die GLONASS Technologie garantiert auch bei der Suunto Sportuhr für realitätsnahe Routenaufzeichnungen und steht sehr schnell zur Verfügung (wie ich erfreulicherweise feststellen durfte).

Natürlich verfügt auch diese GPS Uhr über eine Kartendarstellung, die zwar weniger detailgetreu ist, als es bei einer Garmin Fenix der Fall ist, jedoch stört mich das kaum, da die Kartennavigation in der Praxis tadellos funktioniert.

Auch beliebte Routen anhand der Heat Map erkunden, auswählen und auf die Suunto laden funktioniert problemlos. Gleiches kann man von Höhenmesser & Kompass behaupten.

→ Kritik

Leider wird man sehr eingeschränkt, was die Personalisierung der Sportuhr betrifft. Bei der Fenix 5/6 kann ich beispielsweise aus weitaus mehr Watch-Faces (Zifferblätter) auswählen und mir auch mein eigenes Trainings-Dashboard zusammenschustern.

Auch die Vibration bei Smartwatch Benachrichtigungen (SMS, Whatsapp, Anrufe), hätte meines Empfindens nach intensiver sein können.

Mit 12 Stunden Akkulaufzeit im GPS-Modus, könnte das für größere Wanderausflüge kritisch werden können. In diesen Fällen sollte man über die Anschaffung einer PowerBank nachdenken, die die Sportuhr zusätzlich mit Saft versorgt.

Suunto Spartan Sport Wrist HR

  • Multisport über 80 Sportarten
  • Farbiger Touchscreen
  • Grafische Echtanzeige der Herzfrequenzmessung
  • GPS/ GLONASS mit Routennavigation
  • Stahllünette & kratzfestes Mineralkristallglas

Garmin Instinct – Der Outdoor Budget Einstieg

Wer eine Budget Variante einer GPS Sportuhr mit Kartendarstellung & Navigation sucht und auch sonst allen Outdoor Anforderungen gerecht wird, trifft mit der Garmin Instinct voll ins Schwarze.

→ Mein Eindruck

Mir persönlich gefällt das Militäruhren-Design ausgesprochen gut.
Eine sehr kompakte Sportuhr und am Handgelenk ein echtes Fliegengewicht. Die Garmin Instinct bemerkt man kaum am Handgelenk und kann sie auch problemlos beim schlafen oder im Alltag tragen.

Leider trifft man bei der Garmin Instinct nicht auf Edelstahl, aber dafür auf ein Polymer verstärktes Gehäuse, das Einflüssen in der freien Natur trotzen kann (Regen, Schweiß, Schmutz, rauen Oberflächen).

Auch das Display ist chemisch verstärkt, auch nach längerer Zeit im Einsatz, kann ich immer keine Kratzer erkennen.

→ Outdoorsport

GPS, GLONASS GPS & Galileo GPS finden im Gehäuse der Garmin Instinct Platz!
Sportuhren mit diesem GPS-Umfang, kann man sich wirklich an einer Hand abzählen – einen dicken Pluspunkt gibt es hierfür!

Wie zu erwarten funktionieren Standorterfassung, aufgezeichneter Routenverlauf und auch die Verbindung in Wäldern mit dicht besiedelten Baumkronen ausgezeichnet.

Mit aktivieren GPS kommt man auf 16 Stunden Akkulaufzeit, was für den ein oder anderen Outdoor Sportler zu wenig sein könnte, aber dafür gibt es ja den von Garmin verbauten UltraTrac Modus (Super Energiesparmodus). 

Mit UltraTrac lässt sich die Akkulaufzeit im GPS-Modus auf 40 Stunden strecken!
Nutzt man die Garmin Instinct als Sportuhr im Alltag, reicht es aus sie alle 2 Wochen aufzuladen.

Die Garmin Instinct ist eine GPS Uhr mit Kartennavigation in Brotkrümel darstellung. Sprich die Kartennavigation ist minimalistisch gehalten (ähnlich wie bei der Suunto), jedoch schwarz-weiß dargestellt, da es sich um ein monochrom Display handelt.

Die Kartendarstellung sieht zwar weniger spektakulär aus, aber erfüllt sehr wohl seinen Zweck als Track & Wegpunktnavigation.

Auch Höhenmesser Barometer, Wetterwarnung & Kompass sind mit an Board.

→ Kritik

Wie bereits angesprochen, sehen Kartennavigation und Vitalwerte auf dem monochrom Display natürlich weniger spektakulär aus, als es auf einem Farbdisplay der Fall ist.
Bei schlechten Lichtverhältnissen fällt es außerdem schwer kleinere Zahlen auf dem Display abzulesen.

Das Preis/-Leistungsverhältnis ist vollkommen in Ordnung.
ich hätte mir zwar für diesen Preis ein Farbdisplay erhofft, aber dafür bekommt man die volle Outdoor Ausstattung geboten – es ist also ein fairer Deal.

Außerdem passt das monochrom Display zum Image der Sportuhr im Militär-Design.

Angebot
Garmin Instinct

  • Militäruhren Design
  • Robuste Outdoor Sportuhr mit starker Akkudauer
  • GPS, GPS GLONASS & Galileo GPS
  • Viele Outdoorfunktionen & Kartennavigation

Mein großer GPS Uhren Test

Möchtest du meinen Beitrag lesen, in welchem ich zig GPS Uhren im Test unter die Lupe genommen habe, so findest du diesen hier:

GPS Uhren im Test.

Hi! Wir sind Mike & Filipp.

Nicht nur unsere langjährige Freundschaft verbindet uns, sondern auch unsere Liebe zum Laufen - weswegen wir diesen Blog "Laufliebe.org" gemeinsam ins Leben gerufen haben.

Auf diesem Blog testen wir regelmäßig Lauf-Ausrüstung und geben dir Tipps & Tricks rund um den Laufsport.