Nike Free Rn 5.0 2020 im Test: Meine Erfahrung mit dem leichten Natural Running Schuh

Der Nike Free Rn 5.0 war einer von insgesamt 14 Nike-Laufschuhen, die ich bestellt und getestet habe.

Ich werde in diesem Beitrag deshalb neben dem bloßen Erfahrungsbericht auch einige Vergleiche ziehen. Am interessantesten sollte hierbei der Vergleich zum anderen Natural Running Schuh von Nike sein, dem Nike Free 3.0.

Ich hoffe dir somit einen differenzierten Blick auf diese zwei Natural Running Modelle von Nike zu bieten, sodass Du auf Grundlage dessen abschätzen kannst, ob der Nike Free 5.0 dir und deinen Ansprüchen gerecht wird.

Erster Kontakt und einige Besonderheiten

Vor über 10 Jahren war ich extrem großer Fan der damaligen Nike-Free-Reihe.

Wie den meisten bekannt ist, hat Nike sich damals entschieden diese Reihe vorerst nicht weiter zu vertreiben. Heute bietet der Hersteller allerdings neue, überarbeitete Versionen dieses “Klassikers”.

Ich habe mich alleine auf Grund dieser Vorerfahrung schon sehr auf diesen Test und den 3.0er gefreut.

Wie erwartet, kommen beide Modelle extrem leicht daher. Der Nike Free 5.0 bietet dabei eine 6-mm-Sprengung, die somit 2 mm höher ausfällt als die, die Nike im 3.0-Modell verbaut hat (4mm im Nike Free Rn 3.0).

Auf die Unterschiede zwischen beiden Modellen werde ich gleich im Verlauf nochmal gesondert eingehen. Zunächst einige Worte zum Nike Free Rn 5.0.

Interessant war für mich auch der Ansatz, den Nike in diesem Modell verfolgt, um dem Nutzer den größtmöglichen Ansatz an “Bewegungsfreiheit” und “Flexibilität” mitzugeben.

Wir finden hier in der Dämpfung zahlreiche, kleine Kerben, die dafür sorgen, dass der Schuh sich extrem leicht verbiegen und verdrehen lässt.

Im Bereich des Obermaterial hat mir zusätzlich gefallen, dass Nike hier kleine Polsterungen rund um die Ferse angebracht hat, sodass diese trotz absolut minimalistischem Gefühl im Schuh einen kleine, weiche “Unterstützung” erhält.

So kannst Du dir den Schuh günstiger kaufen!

Hier findest Du immer aktuelle Angebote des Modells bei einem unserer Partner. Dank unserer Partnerschaften können wir dir regelmäßig Angebote und Rabatte anbieten, sodass Du bei Interesse immer nachsehen kannst, wie teuer der jeweilige Schuh aktuell ist und welche Größen und Farben verfügbar sind.

Wichtiger Hinweis: Schaue bei Interesse immer nach deiner Größe! So habe ich schon zig Mal Schnäppchen gefunden, da das jeweilige Modell in meiner Größe plötzlich für 50-70 Euro verkauft wurde!

Angebot
Nike Free 5.0 - Damenversion

  • Relativ günstig!
  • Maximale Flexibilität
  • Sehr leichter Sportschuh -> Vielseitig nutzbar

Angebot
Nike Free 5.0 - Herrenversion

  • Relativ günstig!
  • Maximale Flexibilität
  • Sehr leichter Sportschuh -> Vielseitig nutzbar

Das Laufgefühl im Nike Free 5.0 (2020)

Auf das Lauf- und Tragegefühl war ich natürlich am stärksten gespannt. Hier hat mich zunächst einmal der Sitz im Schuh und der feste Halt, der von ihm ausgeht, extrem gut gefallen.

Die Schuhe sitzen rutschfest am Fuß, schmiegen sich durch das Obermaterial wie eine Socke um den Fuß, lassen diesen dabei aber nicht unnötig frei “schwimmen” im Schuh. Dafür gibt es ganz klar einen Pluspunkt!

Was mir beim Laufen und Gehen jedoch weniger gut gefallen hat, war die Form der Dämpfung unter der Ferse. Hier entstand für mich ein recht unnatürliches Gefühl beim Auftritt, hervorgerufen durch eine deutlich spürbare, kleine Erhebung, die Nike dem Modell gegeben hat.

Tritt man im Nike Free 5.0 auf dem Vorfuß auf, ist davon nichts zu spüren. Möchte man diesen jedoch auch bei entspannten Aktivitäten tragen, so würde mich dieses “komische” Auftrittsgefühl stören. Ich konnte mich bislang auch nach 5 Einheiten noch nicht daran gewöhnen.

Im Folgenden möchte ich die Hauptunterschiede zwischen dem Nike Free 5.0 und dem Nike Free 3.0 ansprechen, wobei im Letzteren nichts von diesem “ungewohnten” Auftrittsgefühl auftauchte!

Der Unterschied zwischen dem Nike Free 5.0 und dem Nike Free 3.0

Da ich mir den Nike Free 3.0 in der “Flyknit”-Version bestellt hatte, bot das Obermaterial hier bereits den ersten Hauptunterschied. Das Flyknit-Material ist ein gestricktes Material, dass mir im Vergleich zwischen beiden Modellen etwas besser gefallen hat. Im 3.0er kam das “sockenähnliche” Gefühl noch stärker durch, wobei der Halt im Schuh absolut fest war.

Der Hauptunterschied zwischen beiden Natural Running Schuhen äußert sich jedoch im Auftriitsgefühl. Der 3.0 wirkt deutlich direkter (!) und hat mir im Vorfußbereich etwas mehr Platz in der Breite geboten. 

Auch habe ich das “ungewohnte” Gefühl unter der Ferse nicht gespürt. 

Alles in allem geht für mich der Nike Free 3.0 daher als Sieger hervor. Er bietet zwar die angedeutete, verstärkte Direktheit – diese wünschen wir uns von Natural Running Schuhen jedoch in der Regel auch.

Meinen Testbericht zum Nike Free 3.0 kannst Du dir hier ansehen.

Mein Fazit zum Nike Free 5.0: Wer sollte sich das Modell kaufen ?

Geht es um hochwertige Natural Running Schuhe, empfehle ich dir hier meine persönliche Bestenliste dieser anzusehen. Dort spreche ich über gelungene Modelle aus meinen Tests.

Der Nike Free 5.0 ist kein schlechter Schuh, bietet verlässlichen Halt und die Direktheit, die man sich von einem Natural Running Schuh wünscht.

Wer gerne ein wenig mehr Dämpfung haben mag, dem wird dieses Modell im Vergleich zum 3.0er vielleicht sogar besser gefallen. Für mich geht das Nike Free 3.0 Modell jedoch als Sieger hervor, da ich gerne die maximale Flexibilität und Direktheit unter den Füßen spüren möchte, wenn ich in Natural Running Schuhen trainiere. 

Unsere aktuellen Angebote des Nike Free 5.0:

(Wie bereits erwähnt empfehle ich bei Interesse die eigene Größe und das gewünschte Design auszuwählen und so den reelen Preis zum Vorschein zu bringen)

Angebot
Nike Free 5.0 - Damenversion

  • Relativ günstig!
  • Maximale Flexibilität
  • Sehr leichter Sportschuh -> Vielseitig nutzbar

Angebot
Nike Free 5.0 - Herrenversion

  • Relativ günstig!
  • Maximale Flexibilität
  • Sehr leichter Sportschuh -> Vielseitig nutzbar

Hi! Wir sind Mike & Filipp.

Nicht nur unsere langjährige Freundschaft verbindet uns, sondern auch unsere Liebe zum Laufen - weswegen wir diesen Blog "Laufliebe.org" gemeinsam ins Leben gerufen haben.

Auf diesem Blog testen wir regelmäßig Lauf-Ausrüstung und geben dir Tipps & Tricks rund um den Laufsport.