Der Cloudswift von On im Test: Meine Erfahrung mit dem Dämpfungsschuh 

Der Cloudswift war einer von 7 On-Modellen, die ich mir bestellt und getestet habe.

Insgesamt habe ich mich in den vergangenen Wochen und Monaten über 70 Laufschuhen gewidmet, sodass ich auch in diesem Testbericht einige Vergleiche vornehmen werde.

Ich hoffe dir so einen differenzierten Blick auf den Cloudswift zu bieten und so zur richtigen Kaufentscheidung zu verhelfen.

Kurz noch vorweg: Keines der Modelle wurde mir gestellt – Somit ist auch keines der Reviews in irgendeiner Form “gekauft”. Es handelt sich stets um meine eigene Erfahrung und meine persönliche Einschätzung. Über den finanziellen Aspekt bei über 70 Laufschuhen sollten wir uns besser nicht unterhalten…

Erster Eindruck und Auffälligkeiten

Vor dem “Cloudswift-Test” habe ich mich zunächst einmal dem Aushängeschild des Schweizer Herstellers gewidmet, nämlich dem Cloud-Modell (meinen Testbericht hierzu findest Du hier), sowie den Cloud X ins Visier genommen. 

Beide Modelle lassen sich mit dem Cloudswift kaum vergleichen, da sie wesentlich minimalistischer ausfallen und sowohl in Sachen Dämpfung wie auch in der “Stabilität” weitaus weniger zu bieten haben.

Auf letzteres komme ich gesondert nochmal zu sprechen, hier jedoch vorweg einmal zur Klarstellung: Der Cloudswift ist ein Lauf- und Trainingsschuh von On, der vor allem durch seine verstärkte Dämpfung überzeugen soll und sich somit am ehesten in die Kategorie der “Dämpfungsschuhe” einordnen lässt.

Ich habe mich also an diesem Dämpfungsschuh “ausgetobt” und ihn losgelöst von den anderen On-Modellen betrachtet. Losgelöst zumindest von fast allen, bis auf eines, das sich meiner Meinung nach dann doch recht gut vergleichen lässt, nämlich dem Cloudstratus von On. Zum Vergleich komme ich gleich gesondert nochmal. Nun aber zum Cloudswift:

In erster Linie gefällt mir am Cloudswift, dass dieser ein Obermaterial aufweist, das zum einen rund um den Mittelfuß etwas dicker ist als bei den anderen Modellen, zum anderen besteht es aus einem durchlaufenden “Bereich” – Hier hat der Hersteller sogar die Zunge mit dem Obermaterial vernähen lassen, sodass wir hier eine “einzige große, gemütliche Socke” am Fuß tragen und diese sich dann mit der weichen Dämpfung unter der Fußsohle verbindet. Mir hat diese Konstruktion sehr gut gefallen, vor allem weil der Schuh auch wirklich gut und fest sitzt.

Letzteres ist mir besonders bei Stabilschuhen und Laufschuhen mit weicher Dämpfung wichtig, da wir hier auch vom Obermaterial eine gewisse Festigkeit erwarten können und müssen. Besonders die Dämpfungsschuhe, die uns häufig eine wesentliche Dämpfung mitgeben, müssen anderweitig dafür sorgen, dass wir in den Modellen nicht “schwimmen” – Ein kontrolliertes Laufgefühl ist das A und O! 

Interessant ist hier, dass wir am Obermaterial rund um den Fußrücken einen zusätzlichen Cage auf hartem Gummi vorfinden – Dieser hat mich ein wenig an das Ultraboost-Modell von Adidas erinnert, da dieses bereits seit einigen Ausgaben ebenfalls mit so einem Detail ausgestattet wird und dadurch nochmals verbesserte Stabilität und Festigkeit mit auf den Weg gibt. 

So auch der Cloudswift – Beim Laufen wurde deutlich, dass alleine durch diesen “Cage” um den Fußrücken wesentlich mehr Kontrolle und ein festerer Sitz entsteht. Der Schuh wird sogesehen direkt am wegrutschen behindert. Großer Pluspunkt!

So kannst Du dir den Schuh günstiger kaufen!

Hier findest Du immer aktuelle Angebote des Modells bei einem unserer Partner. Dank unserer Partnerschaften können wir dir regelmäßig Angebote und Rabatte anbieten, sodass Du bei Interesse immer nachsehen kannst, wie teuer der jeweilige Schuh aktuell ist und welche Größen und Farben verfügbar sind.

Wichtiger Hinweis: Schaue bei Interesse immer nach deiner Größe! So habe ich schon zig Mal Schnäppchen gefunden, da das jeweilige Modell in meiner Größe plötzlich für 50-70 Euro verkauft wurde!

Cloudswift - Damenversion

  • Sehr weiche Dämpfung
  • Fester Halt dank dem „Mittelfuß-Cage“
  • Richtig angenehm beim Laufen UND Walken. Dadurch vielseitig nutzbar!

Angebot
Cloudswift - Herrenversion

  • Sehr weiche Dämpfung
  • Fester Halt dank dem „Mittelfuß-Cage“
  • Richtig angenehm beim Laufen UND Walken. Dadurch vielseitig nutzbar!

Wieso lässt sich der Cloudswift mit dem Cloudstratus vergleichen ?

Beide Modelle bieten schon aus rein optischer Betrachtung die Gemeinsamkeit, dass es sich dabei um Schuhe mit verstärkter Dämpfung handeln muss.

Der Cloudstratus allerdings ist als Stabilschuh klassifiziert und empfiehlt sich daher eher Menschen mit einer Überpronation, also einem nicht ganz aufrechten Abrollverhalten.

Mir persönlich hat der Cloudswift insgesamt wesentlich besser gefallen, da hier die Dämpfung nochmals spürbar besser zur Geltung kommt. 

Wer allerdings von sich aus weiß, dass er an ein wenig mehr Stabilität beim Laufen profitieren könnte und in der Vergangenheit sowieso primär Stabilschuhe genutzt hat, dem möchte ich nahelegen meinen Testbericht zum Cloudstratus anzusehen.

Die Bestenliste der Stabilschuhe empfehle ich sinngemäß am ehesten Läufern, die überpronieren. Dort findest Du Laufschuhe, die dir zusätzliche Stabilität bieten und so nebenbei Schmerzen reduzieren und den Spaß am Training steigern können. 

Wie läuft sich der Cloudswift ?

Über die Dämpfung habe ich bereits einige Worte verloren. Auffällig war zudem, dass unter dem Mittelfußbereich eine spürbare, kleine Erhöhung ist, die sich nach einigen Läufen gelegt bzw. minimiert hat – Da ich überwiegend auf dem Mittelfuß laufe, hat mir dieser Effekt eine kleine Richtlinie gegeben und mich sogar “bewusster” laufen lassen. 

Hervorzuheben ist außerdem die Flexibilität des Cloudswift – Der Schuh lässt sich hervorragend abrollen und lässt eine gewisse Vielseitigkeit offen. Ich hatte sowohl beim Vorfuß-Auftritt, wie auch beim Fersenlauf Spaß an diesem Modell und empfand insbesondere die Dämpfung unter der Ferse als recht angenehm.

Mein Fazit zum Cloudswift: Wer sollte sich das Modell kaufen ?

In erster Linie empfiehlt sich das Modell Anfängern und schwereren Läufern, die sich an ein wenig mehr Dämpfung erfreuen.

Die Kombination aus dem eng anliegenden und zusätzlich gefestigtem Obermaterial, sowie der weicheren Dämpfung machen den Cloudswift zu einem interessanten Laufschuh für härtere Untergründe. Ich denke hier in erster Linie an den Asphalt. 

Ich empfehle das Modell jedoch in erster Linie Menschen, die ein gesundes Pronationsverhalten aufweisen. Deine Füße sollten also aufrecht abrollen und nicht zu stark nach innen (Überpronation) oder außen abknicken (Supination).

Da die Supination bei weitem nicht so häufig vorkommt, haben es diejenigen, die leider von betroffen sind, weniger Auswahl. In dem verlinkten Beitrag stelle ich dennoch Modelle vor, die hier auch im Außenbereich mehr Stabilität bieten und so aushelfen können.

Unsere aktuellen Angebote des Cloudswift:

(Wie bereits erwähnt empfehle ich bei Interesse die eigene Größe und das gewünschte Design auszuwählen und so den reelen Preis zum Vorschein zu bringen)

Cloudswift - Damenversion

  • Sehr weiche Dämpfung
  • Fester Halt dank dem „Mittelfuß-Cage“
  • Richtig angenehm beim Laufen UND Walken. Dadurch vielseitig nutzbar!

Angebot
Cloudswift - Herrenversion

  • Sehr weiche Dämpfung
  • Fester Halt dank dem „Mittelfuß-Cage“
  • Richtig angenehm beim Laufen UND Walken. Dadurch vielseitig nutzbar!

Hi! Wir sind Mike & Filipp.

Nicht nur unsere langjährige Freundschaft verbindet uns, sondern auch unsere Liebe zum Laufen - weswegen wir diesen Blog "Laufliebe.org" gemeinsam ins Leben gerufen haben.

Auf diesem Blog testen wir regelmäßig Lauf-Ausrüstung und geben dir Tipps & Tricks rund um den Laufsport.