Inhaltsverzeichnis:

Die besten Schrittzähler im Test 2020 – Schrittzähler Testsieger die sich lohnen zu Kaufen

Hi und damit herzlich willkommen zu meinem Schrittzähler Test 2020.
Wie du sicherlich weißt, geben Schrittzähler ein sinnvolles Motivations Gadget ab, die zu mehr Bewegung ansporn und einem vitaleren Lebensstil.

In diesem Artikel heute, möchte ich dir meine Schrittzähler Testsieger vorstellen, die ich im Selbsttest für dich ausprobiert habe.

40 Schrittzähler, Fitness Armbänder, Sportuhren & Smartwatches sind es an der Zahl, die ich bislang in der Praxis getestet habe und hier auf unserem Blog vorgestellt habe.

Mike,

Blogbetreiber von Laufliebe.org

Von einfachen Schrittzählern bis hin zu richtigen Activity Trackern (Fitness Armbändern), die weitaus mehr als nur Schritt zählen können, habe ich alles für dich getestet.
Im Folgenden findest du meine Favoriten, die mich im Praxistest rundum überzeugt haben und ich daher mit guten Gewissen weiterempfehlen kann.

Warum sollte ich mir einen Schrittzähler kaufen?

Etliche Studien bestätigen mittlerweile, dass alleine 10.000 Schritte am Tag enorme gesundheitliche Vorteile für uns haben.

Du lebst vitaler, fühlst dich besser und laufen an der frischen Luft macht sowieso den Kopf frei und bringt gute Laune. Auch beim Abnehmen kann dir das helfen, weil du durch Bewegung logischerweise mehr Kalorien verbrennst.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat bereits in einer Studie aus dem Jahre 2006 bewiesen, dass Diabetes Typ 2 alleine durch das Laufen von 10.000 Schritten am Tag erheblich zurückgeht.

Allgemein können dadurch Herz-Kreislauf Erkrankungen reduziert oder gar vorgebeugt werden. Dir alle gesundheitlichen Vorteile aufzuzählen, würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen.

Daher merke dir einfach: 
10.000 Schritte ist die magische Zahl, die du am Tag laufen solltest, um von bewundernswerten gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren.

Schrittzähler im Test – Meine Schrittzähler Testsieger

Im Folgenden habe ich dir die besten Schrittzähler aus meinem Test aufgelistet.
Grundsätzlich unterscheide ich zwischen einfachen Schrittzählern und Activity Trackern. 

Die ersten 3 Modelle die ich dir vorstelle, sind richtige Activity Tracker (Fitness Armbänder). Sie tracken Schritte, Kalorien, Distanz, Schlaf und stellen dir viele weitere Gesundheitsfunktionen zur Verfügung

Direkt danach folgen 3 einfache Schrittzähler, die nur auf das Zählen von Schritten ausgelegt sind und dir vielleicht auch mal die ein oder andere Aktivität zusätzlich anzeigen können.

Richtige Fitness Tracker

Meiner Meinung nach ist dein Geld hier besser investiert. Neben deinen gelaufenen Schritten, bekommst du nämlich die volle Bandbreite an Vitalwerten (Kalorien, Schlaf, Distanz, Puls etc.) in Echtzeit angezeigt.

Fitbit Charge 3

Mein persönlicher Favorit in meinem Schrittzähler Test ist und bleibt das Fitbit Charge 3.

Optisch gefällt mir das Charge 3 sehr gut. Ein sehr solider Tracker in guter Verarbeitung. Selbst nach Monaten im Praxiseinsatz kann ich immernoch keinerlei Kratzer auf dem Aluminiumgehäuse feststellen.

An das Touchscreen gewöhnt man sich schnell, es ist berührungsempfindlich und reagiert gut auf meine Wischgesten. Nur mit schwitzigen Fingern ist es manchmal etwas schwieriger zu bedienen.

Sobald man den Arm hebt, leuchtet das Display auf und schaltet sich genauso gut auch wieder ab – das wurde von Fitbit echt gut umgesetzt.

→ Funktionen & Eigenschaften

  • Schrittzähler
  • Puls Überwachung
  • Kalorien Tracking
  • Streckenaufzeichnung
  • Schlafüberwachung
  • Smartwatch Benachrichtigungen (SMS, Whatsapp, Anrufe)
  • Wasserdicht bis 5 ATM (50 Meter)
  • 7 Tage Akkulaufzeit (in meinem Praxistest)
  • 15 Sportmodi für Sportler (Laufen, Radfahren, Yoga, Schwimmen etc.)

→ Genauigkeit

Ich muss schon sagen, das Fitbit Charge 3 hat wirklich sehr ausgereifte Sensoren. Beim Pulswert bekomme ich minimale Abweichungen von 1-2 Pulswerten.

Kalorien, Schritte, Distanz und weitere Vitalwerte, werden sehr realitätsnah aufgezeichnet – dickter Pluspunkt!

→ Kritik

  • GPS nur über Smartphone
  • Smarttrack könnte besser funktionieren

→ Fazit

Das Fitbit Charge 3 ist mein persönlicher Schrittzähler Testsieger und hat sich eine absolute Kaufempfehlung verdient.
Eine ausgezeichnete Wahl für alle gesundheitsbewussten Personen & Sportler!

Angebot
Fitbit Charge 3

  • Testsieger in meinem Praxistest
  • 40% größeres Display
  • 15 Trainingsmodi (Laufen, Radfahren, Schwimmen etc.)
  • Schlankes, robustes Design & Gorilla-Glas-Display
  • Sehr präzise Messsensoren & Activity Tracking

Fitbit Inspire HR

Auch das Fitbit Inspire HR ist einer meiner Spitzenreiter im Schrittzähler Test.

Besonders gut gefällt mir das Slim-Design. Armband & Gehäuse sind schön schlank verarbeitet, es sieht wunderbar am Arm aus und der Tragekomfort ist ausgezeichnet.

Auch die Qualität spricht für sich, selbst nach vielen Monaten lassen sich immer noch keinerlei Macken erkennen.
Das Touchscreen macht das Fitbit Inspire HR zum einfach bedienbaren Fitness Tracker.

→ Funktionen & Eigenschaften

  • Schritte
  • Distanz
  • Aktivitätsminuten
  • Kalorien
  • 24/7 Pulsmessung
  • Schlafüberwachung
  • Smartwatch Benachrichtigungen
  • 5 Tage Akkulaufzeit
  • Schwimmfest bis 50 Meter
  • Smartrack zeichnet Workouts wie Spazieren, Rafahren & Schwimmen automatisch auf
  • Insgesamt über 15 Sportprofile für Hobbysportler

→ Genauigkeit

Schritte, Kalorien und Distanz werden sehr gewissenhaft aufgezeichnet.

Der Schlafmonitor erkennt meinen Wachzustand in der Nacht nicht und beim Pulsmesser bekomme ich kleine Abweichungen von 2-5 Pulswerten. Beides nicht Kriegsentscheidend für mich.

→ Kritik

  • GPS nur über Smartphone
  • Automatischer Helligkeitssensor fehlt
  • Pulssensor hat Optimierungsbedarf

→ Fazit

Das Fitbit Inspire HR gibt ein Top Preis/-Leistungsverhältnis ab.

Meiner Meinung nach der beste Schrittzähler & Activity Tracker für unter 100€ auf dem Markt!

Angebot
Fitbit Inspire HR

  • Sensibles Touchscreen & klasse Dashboard
  • SmartTrack zeichnet Workouts automatisch auf
  • Hevorragende Qualität & Tragekomfort
  • Schlankes Design auch für zierliche Handgelenke

Yamay Fitness Tracker

Das Yamay Fitness Armband gibt einen sehr günstigen Schrittzähler ab.
Du bekommst einen sehr soliden Tracker mit den wichtigsten Funktionen zum Budget Preis.

Optisch finde ich das Gehäuse sehr formschön und gut verarbeitet. Auch wenn es einen Tick flacher sein könnte.

→ Funktionen & Eigenschaften

  • Schritte
  • Kalorien
  • Distanz in Km
  • Aktivitätsminuten
  • Schlafüberwachung
  • Pulsüberwachung
  • Benachrichtigungsfunktion
  • 7 Tage Akkulaufzeit
  • IPX68 Wasserfest (Händewaschen, Schweiß, Regen & Duschen möglich)
  • 14 Sportmodi (Yoga, Laufen, Tanzen, Radfahren etc.)

→ Genauigkeit

Das Tracking von Schritten, Kalorien & Distanzen funktioniert im Großen und Ganzen sehr gut. Nur der Pulssensor artet beim Sport manchmal etwas aus, pendelt sich dafür aber auch wieder schnell ein.

→ Kritik

  • Nur Wasserfest, nicht wasserdicht
  • Puls hat Optimierungsbedarf
  • Synchronisation muss manuell gemacht werden
  • Sportler bekommen nur Standard “Sport Tracking”

→ Fazit

Der Yamay Fitness Tracker gibt ein gutes Budget Modell für alle Sparfüchse ab.
Er liegt im gleichen Preissegment wie auch ein “einfacher Schrittzähler”, neben verlässlicher Schrittzählung, bekommst du aber auch noch viele weitere Vitalwerte angezeigt und weitere gute Gesundheitsfunktionen obendrein.

Ein sehr solides Fitness Gadget & wärmstens zu empfehlen.

Angebot
Yamay Fitness Armband

  • Formschönes Design
  • 24/7 Activity & Sport-Tracking
  • Wasserfest & lange Akkulaufzeit
  • 14 Sportmodi

Die besten “einfachen Schrittzählern”

Wer kein High-Class Fitness Armband braucht oder mag, findet hier ein paar gute “einfache Schrittzähler” als Alternative.

Meistens kommen diese Modelle für Personen in Frage, die sich nicht mit der Technik rumschlagen wollen und wirklich nur die gelaufenen Schritte im Alltag auf dem Radar haben möchten. Ganz nach dem Motto “keep it simpel”.

Bei der Auswahl meiner Schrittzähler Testsieger, habe ich absichtlich nur Modelle mit 3D Technologie zur Auswahl genommen, weil alles andere einfach nur unzuverlässig ist.

Hier findest du meine Empfehlungen unter den einfachen Schrittzählern.

Realalt 3D Trisport (Schrittzähler Testsieger)

Das Realalt 3D Trisport ist die perfekte Wahl, wenn es um Einfachheit geht.

Besonders gut gefällt mir die große Anzeige, die sich schön ablesen lässt und auch die Verarbeitungsqualität kann sich echt sehen lassen.

Dieser Schrittzähler lässt sich ganz einfach via Clip an Tasche oder Hüfte befestigen oder du kannst ihn auch einfach in der Hosentasche oder deinem Rucksack verfrachten. Genauso gut kannst du ihn mit Hilfe des mitgelieferten Bands um den Hals hängen, was sehr praktisch gelöst ist.

→ Funktionen & Eigenschaften

  • Schrittzähler
  • Kalorienverbrauch
  • Trainingszeit
  • Distanz (grober Schätzwert)
  • Speichert Aktivitäten 30 Tage
  • Batterie inklusive (hält 1 Jahr)
  • Keine App oder Smartphone notwendig

→ Genauigkeit

Wie bereits erwähnt, nehme ich bewusst nur Schrittzähler mit 3D Technologie in die engere Auswahl. Dank der 3D Technik hinter dem Realalt 3D Trisport, wurden meine Schritte in meinem Praxistest super genau erfasst. Es gab kaum Abweichungen oder Momente, wo sich der Schrittzähler mal verzählt hat.

Was die Distanzmessung anbelangt, sind Schrittzähler einfach ungenau. Die Distanz wird anhand von Schrittlängen gemessen, was nur grobe Schätzwerte sind. 

→ Kritik

  • Nur die wichtigsten Vitalwerte
  • Nicht am Handgelenk tragbar
  • Etwas klobiger als ein Fitness Armband

→ Fazit

Ein sehr guter Schrittzähler, der eben genau das macht, was er soll – Schritte zählen. Und das sehr exakt dank der 3D Technologie.

Die Handhabung ist simpel, der Klemmgriff greift gut, dem Lieferumfang ist alles beigelegt und auch die lange Batterielaufzeit konnte mich überzeugen.

Mein persönlicher Testsieger unter den “einfachen Schrittzählern” und wärmstens zu empfehlen.

Angebot
Realalt 3D Trisport

  • Persönlicher Testsieger
  • Exaktes Schritte zählen
  • Schrittzähler, Kalorienverbrauch & Distanz
  • Speichert Aktivitäten 30 Tagen
  • 1 Jahr Batterielaufzeit

Omron Schrittzähler

Der Omron Schrittzähler macht einen guten Eindruck auf mich, schöne Verarbeitung und auch das kompaktere Design gefällt mir besser als bei den meisten Schrittzählern, die sonst immer sehr breit oder länglich sind.

Die Bedienung ist ein Kinderspiel und auch am Tragekomfort habe ich nichts auszusetzen. Man kann ihn an der Kleidung befestigen, um den Hals tragen oder in die Hosentasche stecken.

→ Funktionen & Eigeschaften

  • Schrittzähler
  • Distanz (grober Richtwert)
  • Kalorien
  • Anzeige zur Tagesziel Erreichung (10.000 Schritte)
  • Action-Modus erfasst Schritte beim Workout
  • Batteriesparmodus
  • Speichert Ergebnisse der letzten 7 Tage

→ Genauigkeit

Meistens habe ich den Omron Schrittzähler während meinem Test in der Hosentasche getragen, wo er alle meine Schritte im wahrsten Sinne des Wortes “auf Schritt und Tritt” mitgezählt hat. Das habe ich öfters mal ausprobiert und mitgezählt.

Meine Distanz wird anhand meiner Schrittlänge gemessen und mir nur als grober Richtwert angezeigt.

→ Kritik

  • Keine deutsche Bedienungsanleitung
  • Die Bedienknöpfe sind etwas klein
  • Nur die wichtigsten Aktivitäten werden getrackt

→ Fazit

Der Omron Schrittzähler ist genial einfach gehalten und schön kompakt verarbeitet.
Ein sehr guter Schrittzähler, der zahlreiche 4 und 5 Sterne Bewertungen auf Amazon erntet, was ich vollkommen nachvollziehen kann.

Omron Schrittzähler

  • Kompaktes & schönes Design
  • Genaues Schritte zählen
  • Action-Modus für „Power Schritte“
  • 7 Tage Speicherdauer
  • Verfügt über Batteriesparmodus

Nakosite Schrittzähler

Der Nakosite ist der günstigste Schrittzähler unter den Modellen mit 3D Technologie. Trotz des super günstigen Preises, kannst du hier auf Qualität & gute Messwerte vertrauen.

Du kannst ihn ganz bequem über den Clip-Gurt befestigen und so kompakt mitführen. Einen dicken Pluspunkt gibt es für die robuste Verarbeitung. Mir ist dieser Schrittzähler schon etliche Male auf den Fußboden geknallt und sieht immernoch aus wie Neu.

→ Funktionen & Eigenschaften

  • Schrittzähler
  • Distanz in Km (grober Schätzwert)
  • LED 10 Stufen Fortschrittsbalken (Tagesziel)
  • Speichert Aktivitäten 30 Tage lang ab
  • Keine App oder Handy notwendig

→ Genauigkeit

Die 3D Technologie soll Fehler beim Laufen eliminieren. 
Das kann ich nur bestätigen, ob ich laufe, jogge oder sprinte, meine Schritte werden korrekt mitgezählt. Durch bloßes “Gelenke schütteln” lässt sich der Schrittzähler nicht überlisten.

Ich empfehle es den Nakosite über den Clipser an der Kleidung zu befestigen, lose in der Hosentasche hat er in meinem Praxistest schlechter funktioniert. 

Wie bei allen Schrittzählern bekomme ich bei meiner zurückgelegten Distanz nur einen groben Schätzwert angezeigt, der auf meiner Schrittlänge basiert.

→ Kritik

  • Keine anderen Vitalwerte
  • Kannst ihn nicht am Handgelenk tragen
  • Etwas klobiger als ein Fitness Armband

→ Fazit

Einen noch günstigeren Schrittzähler, der etwas in der Praxis taugt, findest du nicht.
Eines der wenigen Budget Modelle, das mit 3D Technologie bestückt ist und jeden meiner Schritte sehr exakt mitzählen kann.

Sparfüchse die einen Budget Einstieg suchen, können diesen Schrittzähler getrost kaufen.

Nakosite Schrittzähler

  • Günstigster 3D Schrittzähler
  • Sehr robuste Verarbeitung
  • LED-Fortschrittsbalken
  • Speichert Aktivitäten 30 Tage
  • Zeigt keine anderen Vitalwerte

Für wen eignet sich ein Schrittzähler? – Die Zielgruppe

Nachdem du nun meine Testsieger aus meinem Schrittzähler Test kennst, möchte ich dich ab hier in meinem Artikel, rundum Schrittzähler beraten.

Beginnen wir also doch gleich mal bei der Zielgruppe, für die sich ein Schrittzähler eignet. 

Um es auf den Punkt zu bringen: Im Prinzip eignet sich ein Schrittzähler für jeden, der gesundheitsbewusster leben möchte.
…und wer möchte das heutzutage schon nicht?

Schrittzähler für Damen & Herren

Alle von mir vorgestellten Schrittzähler richten sich an beide Geschlechter. Einzig und allein bei der Farbwahl solltest du unterscheiden und deine persönliche Lieblingsfarbe wählen.

Für Männer bietet sich oftmals ein klassisches Schwarz an, das den Schrittzähler sehr solide wirken lässt. Frauen kommen mit knalligeren Farben aus, die zum femininen Touch passen.

Es gibt sogar spezielle Schrittzähler für Damen.
Das Gehäuse hat die Form einer Kapsel, sodass man seinen Schrittzähler auch als Kettenanhänger oder Armband Schmuck tragen kann.

Schrittzähler für Senioren

Vor allem Senioren, die nicht mehr berufstätig sind, bewegen sich oftmals einfach viel zu wenig. Gerade im hohen Alter ist es umso wichtiger sich ausreichend zu bewegen. 

Laufen bietet hierbei einfach die beste Möglichkeit, weil es im Gegensatz zu anderen Sportarten (wie Joggen) um einiges gelenkschonender und gesünder ist.
Ein langer Spaziergang an der frischen Luft kann eben wahre Wunder wirken. 

Hier findest du meinen Artikel über Schrittzähler für Senioren.

Schrittzähler für Kinder

Selbst für Kinder gibt es immer mehr Schrittzähler auf dem Markt, die sie spielerisch zu mehr Bewegung anregen sollen.

Man sollte seine Kinder bereits im frühen Alter gesundheitsbewusst erziehen, dann halten sie sich auch im erwachsenendasein daran.

Hier findest du Schrittzähler für Kinder.

Schrittzähler – Verschiedene Typen

Im Prinzip musst du zwischen Folgenden Typen unterscheiden können:

  • Einfache Schrittzähler
  • Clip Schrittzähler
  • Schrittzähler Armband
  • Schrittzähler Uhr

Jede Variante bringt unterschiedliche Funktionen mit und hat Vor/-Nachteile. Im Folgenden erläutere ich jeden dieser 4 Typen für dich, sodass du weißt, was für dich in Frage kommt.

Einfacher Schrittzähler

R Günstig
R Einfache Handhabung
R Kein Smartphone notwendig (hohe Datensicherheit)

Q Nur in Hosentasche tragbar
Eingeschränkte Statistiken (nur Schritte)

Im Gegensatz zu den anderen Varianten, hat ein einfacher Schrittzähler kein Bluetooth und muss/kann somit auch nicht mit deinem Smartphone oder PC verbunden werden.
Das bedeutet für dich zwar weniger Fitnessauswertungen, aber dafür sind deine Daten sicherer, falls du großen Wert darauf legen solltest.

Einen einfachen Schrittzähler kannst du meistens überall tragen. Die meisten tragen ihn einfach in der Hosentasche mit sich, aber das steht dir offen.

Wenn du dich für einen einfachen Schrittzähler entscheidest, dann solltest du unbedingt einen mit 3D Technologie wählen. Das ist die exakteste Methode um deine gelaufenen Schritte zu messen.

Die Dreidimensionale Messung kann nämlich tatsächliche Schritte von anderen Bewegungen unterscheiden und zuordnen. So lässt sich der Schrittzähler beispielsweise nicht durch bloße Handbewegungen irritieren.

Hier findest du einfache Schrittzähler.

Schrittzähler mit Clip

R Kompakt
R Überal tragbar
R Günstig in der Anschaffung

Q Mehr Vitalwerte wünschenswert
Q Sportmodi für Sportler fehlen

Ein Schrittzähler mit Clip lässt sich überall an der Kleidung befestigen oder ebenfalls einfach in der Hosentasche verfrachten. Ganz egal ob an Tshirt oder Hose, such dir einfach eine Stelle aus, wo es dir am bequemsten ist. Das ist auch der wesentlichste Vorteil dieser Variante.

Du musst dir auch keine Angst haben, dass dir der Clipser beim laufen abfällt. Selbst bei meinen 10 Km Laufrunden hält der Clipser wie eine 1.

Meistens bekommst du bei einem Schrittzähler mit Clip mehr Features geboten, als bei einem normalen Pedometer. Du bekommst nämlich auch Vitalwerte wie Kalorien, Distanz und Co. angezeigt.
Die Funktionen die du geboten bekommst sind sehr unterschiedlich von Modell zu Modell, da die Preisspanne auch sehr durchwachsen ist.

Hier findest du meinen Artikel über Schrittzähler mit Clip.

Schrittzähler Armband (Schrittzähler am Handgelenk)

R Viele Vitalwerte
R Sportmodi
R Smartphone App

Q GPS Modelle deutlich mehr Akkuverbrauch
Q Einige Modele sind nur mit Smartphone nutzbar

Wenn du deinen Schrittzähler am Handgelenk tragen möchtest, dann ist meistens die Rede von einem Fitness Armband oder Activity Tracker.
Ob du dein Fitness Gadget dabei am linken oder rechten Arm trägst ist vollkommen egal, du solltest es jedenfalls 2cm unter deinem Handgelenk befestigen, das ist wichtig.

Ein Fitness Armband bietet dir die Möglichkeit, viele Fitnessparameter anzeigen zu lassen.
Zu gut Deutsch: Du bekommst viel detailliertere Auskunft über deine Fitness.

Einige Activity Tracker sind sogar mit einem eigenen GPS ausgestattet und zeichnen deine zurückgelegte Distanz in Echtzeit auf. 
Über Bluetooth kannst du den Tracker sogar mit deinem Smartphone verbinden und tiefgehende Statistiken abrufen, sowie viele weitere Funktionen nutzen.

Es geht eben doch um mehr, als einfach nur ein paar Aktivitäten im Alltag aufzuzeichnen. Der Fokus liegt hier auf Fitness und einen rundum vitalen Lebensstil.

Hier gibt es meinen Schrittzähler Armband Test.

Schrittzähler Uhr

R High-End Fitness Gadget
R Viele Features & Auswertungen
R Lange Akkulaufzeit
R Sehr robust
R Präzise Messung
R Für Sportler die beste Wahl

Q Teurer in der Anschaffung
Q Größeres Gehäuse

Zu guter letzt gibt es auch noch Schrittzähler Uhren, bzw. richtige Sportuhren. Diese sind besonders für Sportler im Outdoor Bereich geeignet und konzipiert worden.

Viele Messsensoren, Funktionen & lange Akkulaufzeiten haben hier höchste Priorität. Bei einigen Modellen können Sportler sogar aus über 130 Sportarten auswählen und tiefgehende Echtzeit Analysen im Training & Alltag erhalten.

Mein Beitrag zu Schrittzähler Uhren.

Schrittzähler mit verschiedenen Funktionsausstattungen

Einfache Schrittzähler nennt man auch Pedometer. Wie bereits erklärt, sind diese Modelle nur darauf ausgelegt, deine Schritte zu zählen.

Was dein Schrittzähler außerdem noch kann, hängt ganz davon ab, für welche Modellvariante du dich entscheidest. “Günstig” heißt hierbei nicht immer, dass du nur mit Basisfunktionen auskommen musst.

Im Folgenden Abschnitt zeige ich dir die wichtigsten Funktionen auf, für die du dich beim Kauf entscheiden kannst. Je nachdem welche Anforderungen du hast, solltest du nach bestimmten Features Ausschau halten.

Schrittzähler mit Pulsmesser

Wenn du nicht nur deine Bewegung im Blick behalten möchtest, sondern auch bestimmte Fitnessziele (Abnehmen, Fettverbrennung, Ausdauer steigern) hast, dann ist der Pulsmesser das wichtigste überhaupt für dich.

Die wenigsten Sportler haben Lust einen Brustgurt beim Training zu tragen. Das musst du aber auch gar nicht mehr. Mittlerweile sind Fitness Tracker mit sehr ausgereiften optischen Pulssensoren ausgestattet, die deinen Puls direkt am Handgelenk messen können.
Das ist um einiges komfortabler und dein Puls kann rundum die Uhr in Echtzeit gemessen werden.

Ob Fettverbrennung, Ausdauer Steigerung oder anderes Fitnessziel – du musst in einem bestimmten Pulsbereich trainieren. Nur so wirst du maximale Trainingserfolge haben und verletzungsfrei bleiben.

Erfahre hier mehr über Schrittzähler Uhren mit Pulsmesser.

Schrittzähler mit Kalorienzähler

Nach der Pulsmessung, ist der Kalorienzähler für die meisten Nutzer die interessanteste Fitness Metrik.

Bei einem einfachen Schrittzähler (Pedometer) werden für jeden Schritt den du machst, ein pauschaler Kalorienwert obendrauf gerechnet. Den Kalorienverbrauch aber nur an 1 Körper Metrik zu messen, ist sehr unzuverlässig und kann höchstens als Schätzwert gesehen werden.

Desto mehr Sensoren verbaut sind, desto besser können deine Körperdaten gemessen werden und desto korrekter kann dir dein Kalorienverbrauch auch angezeigt werden. 
Der Puls ist hierbei ein sehr wichtiger Einflussfaktor, der mit anderen Angaben wie Alter, Geschlecht und Größe deinen Kalorienverbrauch sehr genau ermitteln kann.

Hier findest du Schrittzähler Uhren mit Kalorienzähler.

Schrittzähler mit GPS

Nicht nur gelaufene Schritte, sondern auch die am heutigen Tag zurückgelegte Strecke ist interessant zu wissen. Einfache Pedometer errechnen deine Distanz mit Hilfe von Schrittanzahl und Schrittlänge. Wie ich dir bereits erklärt habe, ist auch das höchstens ein grober Schätzwert.

Wenn du dir deine Distanz korrekt anzeigen lassen möchtest, brauchst du unbedingt ein Modell mit GPS.

Fitness Tracker im höheren Preissegment bekommen meistens ein eigenes GPS integriert. Der Vorteil ist, dass du beim Training nicht mal dein Smartphone brauchst. Du kannst deine Trainingsroute ganz bequem bis auf ein paar Meter Abweichung tracken.

Modelle im günstigen Preissegment sind meistens mit “GPS Connected” ausgestattet und müssen mit deinem Smartphone verbunden sein, um deine Distanz messen zu können.

Erfahre mehr über Schrittzähler mit GPS.

Schrittzähler mit Schlafüberwachung

Die Schlafüberwachung ist nach wie vor eine meiner Lieblingsfunktionen.
Es ist Teil des modernen Fitness Lifestyle Konzeptes, das Activity Tracker verkörpern sollen. Daher ist der Schlafmonitor zum Standard geworden, den du sogar bei Trackern im günstigen Preissegment wiederfinden kannst.

Der Schlafmonitor überwacht deinen Schlafverlauf und sendet die Daten an die Fitness App, wo alles ausgewertet und schön überschaubar dargestellt wird.
Im Anschluss kannst du Einschlaf/-Aufwachzeitpunkt, Schlafdauer und deine Schlafphasen (Tiefschlaf, Leichtschlaf) nachverfolgen. Du siehst genau wann du ruhig geschlafen hast und wann du mal eine unruhige Phase hattest.

Am Ende bekommst du Tipps wie du deine Schlafqualität optimieren kannst und deinem Körper mehr Tiefschlafphasen gönnen kannst, die unheimlich wichtig sind.

Hier gibt es Schrittzähler mit Schlafüberwachung.

Schrittzähler mit Höhenmesser

Vor allem für Outdoor Sportler wie Radfahrer, Wanderer oder Bergsteiger ist es nicht nur interessant zu wissen welche Distanz man zurückgelegt hat, sondern auch wie viele Höhenmeter es waren.

Auch dafür habe ich einen separaten Artikel zu Schrittzähler Uhren mit Höhenmesser.

Die besten Schrittzähler punkten bei Folgenden Eigenschaften

Kommen wir zu einer Handvoll wichtiger Eigenschaften, die du beim Kauf eines Schrittzählers im Hinterkopf behalten solltest.

Wasserdichtigkeit

Achtung: Wasserfest ist nicht gleich wasserdicht!
Hier gibt es drastische Unterschiede, die du kennen solltest.

Die Wasserbeständigkeit deines Schrittzählers erkennst du an den IP Schutzklassen und ATM Wasserdruck. Beides erkläre ich dir nun leicht verständlich. 

Wasserfest bedeutet meistens, es ist vor Staub, Schweiß und Regentropfen geschützt. Das lässt sich schnell an der IP67 Schutzklasse erkennen.

Für dauerhaftes untertauchen, wie es beim schwimmen der Fall ist, empfehle ich dir ein wasserdichtes Modell mit 3 ATM aufwärts zu wählen.

Maße & Gewicht

Achte auf das Gewicht des Schrittzählers. 
Wenn du dein Gadget in der Hosentasche mitführen willst, dann sollte dir nicht gleich die Hose beim Laufen herunterrutschen. 

Solltest du dir deinen Schrittzähler an die Kleidung clipsen, dann achte auf eine kompakte Größe, sodass du dich bei deinen Bewegungen nicht eingeschränkt fühlst.

Display & Beleuchtung

Hier gibt es verschiedene Varianten:

  • Ohne oder mit Display
  • Farbdisplay oder monochromes Display
  • Touchscreen oder Knöpfe

Ohne oder mit Display?

Was das Display anbelangt sind meistens LCD, OLED oder LED Displays verbaut.

LED Displays haben den Vorteil, dass sie weniger Akku verbrauchen, weil nur ein Teil des Displays beleuchtet wird. Und OLED Displays sind das Upgrade zur LED Version.

Farbdisplay oder monochromes Display?

Farbdisplays gefallen mir persönlich besser, weil es einfach viel mehr Spaß bringt die Vitalwerte abzulesen. Einfache Schrittzähler kommen jedoch meistens in einem monochromen Display daher.

Touchscreen oder Knöpfe?

Bei Touchscreens gilt die Regel: Sie sollten berührungsempfindlich sein und sich durch leichte Wischgesten gut bedienen lassen.

Außerdem sollte das Display auch unter direkter Sonneneinstrahlung gut ablesbar sein. Ich kann aus Erfahrung sprechen wenn ich sage, dass es einfach nur nervig ist, wenn du an sonnigen Tagen nicht mal mehr die Werte auf dem Dashboard ablesen kannst. Aus diesem Grund sollte das Display nicht zu stark reflektieren.

Anständige Akkulaufzeit

Pedometer werden mit Batterien betrieben. Der riesen Vorteil ist, dass diese eine Ewigkeit halten und du dir direkt im Ladengeschäft jederzeit neue Batterien besorgen kannst.

Fitness Tracker die mit mehr Funktionen ausgestattet sind, funktionieren hingegen mit Akkus. Um genau zu sein mit Lithium Akkus, aus den Folgenden Gründen:

  • Geringe Selbstentladung
  • Hohe Lebensdauer
  • Option den Ladevorgang zu unterbrechen

Alles gute Gründe, warum Lithium Akkus heutzutage bei jedem Fitness Tracker anzutreffen sind.

Ich würde dir raten auf eine anständige Akkulaufzeit zu achten. Es ist ärgerlich wenn du gerade aus der Haustür willst und der Akku streikt, weil du ihn letzte Nacht vergessen hast aufzuladen. Ein guter Richtwert bei der Akkulaufzeit ist 1 Woche.

Manche Modelle wie das Xiaomi Mi Band 3 versprechen sogar eine Akkulaufzeit von 20 Tagen, also knapp 3 Wochen! In meinem Praxistest waren es schlussendlich dann doch nur noch 2 und halb Wochen, aber auch das ist eine bärenstarke Akkulaufzeit.

Schrittzähler kaufen – was soll’s kosten?

Abhängig von deinen Vorstellungen & Budget, triffst du hier auf unterschiedliche Preisklassen.

Ab 5€

Den günstigsten Einstieg findest du mit einem einfachen Schrittzähler (Pedometer), die man teilweise bereits ab 5€ hinterher geschmissen bekommt.

Aber Achtung! Du solltest nur Modelle mit 3D Technologie in Erwägung ziehen, die meistens ein wenig mehr kosten, aber dafür auch was herhalten können.

Pedometer bieten dir leider kaum weitere Funktionen oder Auswertungsmöglichkeiten.

Ab 20€

Solide Fitness Tracker die neben Schritte zählen, auch noch viele weitere Vitalwerte anzeigen können und dir ein paar Sportmodi beim Workout vorschlagen, bekommst du bereits ab 20€

Nur wenige Schnäppchen Modelle sind empfehlenswert (wie beispielsweise der Yamay Fitness Tracker, den ich dir bereits vorgestellt habe).

Ab 130€

In dieser Sparte triffst du auf Sportuhren, die High-End Fitness Gadgets darstellen und meistens im höheren Preissegment wieder zu finden sind.

Hier bekommst du alles, von kompletten Körperanalysen, über die volle Bandbreite an Fitnessfunktionen & Sportmodi. Du bekommst alles an Vitalwerten angezeigt, was man sich nur so vorstellen kann.

Preislich ist hier nach oben hin alles offen. Von Premium Sportuhren aus dem Hause Garmin, die du für 500€ bekommst, bis hin zu richtigen Triathlon Profi Uhren, die es für 1000€ zu kaufen gibt.
Ich denke mal das ist aber für dich eher uninteressant und eher an die Sport Elite gerichtet.

Was sind die führenden Hersteller für Schrittzähler?

Lass mich dir einen kurzen Überblick darüber geben, welche Marken es gibt und wofür diese bekannt sind. So findest du schnell heraus, welche für dich interessant sind und für dich geeignete Fitness Gadgets anbieten.

Fitbit

Fitbit ist der Marktführer was Activity Tracker anbelangt.
Hier können nicht mal Polar und Garmin mithalten, die sonst immer zu meinen Favoriten zählen, zumindest was Sportuhren anbelangt.

Die Produktpalette bei Fitbit reicht von einfachen Fitness Armbändern bis hin zu High-End Modellen, die mit etlichen Features & Messsensoren bestückt sind.

Xiaomi

Dicht dahinter liegt der Hersteller Xiaomi.
Vor allem bei der Modellreihe “Mi Band” staunen die Nutzer nicht schlecht. Trotz des günstigen Preises, bekommt man gute Qualität und einen durch und durch guten Fitness Tracker geboten.

Das spiegelt sich auch an den zahlreichen positiven Kundenbewertungen & tausenden von 4 und 5 Sternebewertungen wieder.

Weitere Hersteller

  • Omron
  • Realalt
  • Pingko
  • Nakosite
  • MyTrackz
  • Incutex
  • Daffodil

Alle diese Hersteller haben sich auf die Herstellung von “einfachen Schrittzähler” spezialisiert, also keine richtigen Activity Trackern, wie du sie bei Fitbit oder Xiaomi bekommst.

Der Markt ist geradezu überfüllt von Modellen, aber nur eine Handvoll konnten in meinem Praxistest überzeugen.

Die Smartphone App

Einige Modelle bieten dir die Möglichkeit dein Fitness Gadget via Bluetooth mit dem Smartphone zu verbinden und eine passende Smartphone App zu benutzen.

In der Smartphone App werden alle deine körperlichen Aktivitäten ausgewertet und übersichtlich aufbereitet. Tiefgehende Analyse ist hier das Motto. Außerdem bekommst du eine ganze Reihe Fitnesstools angeboten und kannst deine Trainings Historie verfolgen und so sehen, ob du fitter geworden bist.

Fitbit und Xiaomi bieten astreine Apps an, von denen ich ein totaler Fan bin. Diese findest du in jedem Appstore und für jedes Smartphone.
Einfach herunterladen, Fitness Tracker verbinden und los geht’s.

Schrittzähler ohne Handy, Bluetooth & Internet

Das Problem bei den ganzen Apps ist, dass du einfach nicht weißt, was mit deinen Daten passiert. Mir persönlich ist es weniger wichtig, wenn meine Fitnessdaten beispielsweise zur Verwendung von Marktforschung verwendet werden.

Viele stört aber eben genau das, da sie großen Wert auf Datenschutz legen. Oder sie haben einfach kein Smartphone, bzw. möchten ihren Schrittzähler unabhängig benutzen.

Wenn das auch auf dich zutrifft, dann findest du hier Schrittzähler ohne Handy, Bluetooth & Internet.

Was ist der Unterschied zwischen Mechanisch, elektronisch und Digital?

Generell können wir Schrittzähler auch noch mal in mechanische Schrittzähler und elektronische Schrittzähler unterteilen. Der große Unterschied liegt in der Präzision.

Mechanische Schrittzähler

Diese Variante funktioniert mit Hilfe des sogenannten Pendelmechanismus. Mit jedem Schritt wird das Zahngetriebe im Inneren in Gang gesetzt und der Zähler rückt einen Schritt vor.

Mechanische Schrittzähler sind sehr einfach in der Handhabung und Batterie unabhängig. Dafür aber auch nicht gerade exakt.

Elektronische Schrittzähler

Elektronische Schrittzähler funktionieren hingegen digital und sind sehr exakt. Diese Variante hat auch mehr Sensoren verbaut bekommen, sodass neben Schritten auch noch Distanz und Kalorien errechnet werden.

Einige Modelle bekommen sogar eine Uhr und Stoppuhr integriert. Der Nachteil liegt darin, dass sie mit Batterien oder Akku betrieben werden müssen.

(Auch Schrittzähler mit 3D Technologie fallen unter die elektronischen Schrittzähler)

Richtige Schrittzähler vs. Schrittzähler Apps

Warum Geld ausgeben für einen Schrittzähler, wenn sich im AppStore tausende kostenlose Apps tummeln, die dir versprechen deine Schritte zu zählen?

Das Problem hierbei liegt darin, dass Smartphones nur mit den verbauten Sensoren messen können, die darauf ausgelegt sind, die Drehbewegung des Handys zu registrieren.

Nachdem ich dutzende Schrittzähler Apps im Selbsttest ausprobiert habe, bin ich zu folgendem Fazit gekommen:
Meine Schritte werden oftmals gar nicht oder sogar doppelt gezählt, was am Ende zu einem total verfälschen Ergebnis führt. Selbst beim Händewaschen oder bloßen Händeschütteln, werden vermeintliche Schritte mitgezählt.

Wenn du deine gelaufenen Schritte verlässlich zählen möchtest, dann brauchst du also einen richtigen Schrittzähler. Für ein paar Euronen bekommst du hier bereits Modelle mit 3D Sensoren, die deine Schritte sehr präzise messen können.

Die Motivation hinter Fitness Gadgets

Fitbit hat den Markt revolutioniert, was diesen Punkt betrifft und sich einige “Motivationsfunktionen” einfallen lassen, die selbst den letzten Stubenhocker nach draußen locken sollen.

→ Inaktivitätsalarm

Sitzt du mal zu lange rum und bewegst dich nicht, bekommst du das anhand einer leichten Vibration am Handgelenk zu spüren und auf dem Display erscheint die Nachricht “Los!”.

→ Abzeichen

Für bestimmte Bewegungsziele, bekommst du entsprechende Abzeichen verliehen, die du in der App sammeln kannst. Das grenzt schon fast an ein Spiel und kann schon ein wenig süchtig machen.

→ Community

Am besten gefällt mir immernoch die Fitbit Community.

  • Trete Gruppen bei
  • Hol dir Ernährungs/-Trainingstipps ab
  • Messe dich mit anderen in der Bestenliste
  • Fordere andere Fitbit Nutzer, Freunde oder Familienmitglieder heraus

→ Tagesziel

Standardmäßig ist das Tagesziel auf 10.000 Schritte festgelegt.
Sobald du das erreichst erscheint ein Feuerwerk und du wirst beglückwünscht. 

Auf dem Display kannst du immer mit verfolgen, wie weit du es noch bis zur Erreichung deines Tagesziels hast.
Das spornt Abends schon mal dazu an, noch eine Runde um den Block zu laufen, nur um das heutige Schrittziel vollzubekommen.

→ Prämien

Mittlerweile unterstützen sogar Start Ups den Gesundheits-Hype hinter den Fitness Trackern.

Du bekommst für bestimmte Bewegungsziele Geschenke und kannst diese bei den Start Ups gegen Prämien eintauschen.

So funktioniert ein Schrittzähler

Für alle die es genauer wissen möchten, folgt jetzt eine kleine Erklärung für die Technik hinter Schrittzählern.

In meinem Schrittzähler Test haben mir kostengünstige Modelle oftmals nur grobe Richtwerte ausgespuckt, die ganz schön abweichen können.
Nach dem Geschirrspülen hatte ich sogar schon mal plötzlich 300 Schritte mehr auf dem Radar, obwohl ich keinen Meter gelaufen bin.

Nur Modelle mit besagter 3D Technik konnten mich überzeugen und meine Schritte präzise zählen.
Die 3D Sensoren (Piezotechnologie) erfasst Bewegungen dreidimensional, also vorwärts, seitlich und nach oben. So kann zwischen Schritten und Handbewegungen unterschieden werden.

So viele Schritte solltest du pro Tag laufen

Die magische Schwelle hat sich irgendwie bei 10.000 Schritten etabliert. Das kann aber von Person zu Person stark variieren. Selbst bei 6.000 Schritten beginnen schon die gesundheitlichen Effekte.

Sportmuffel empfehle ich es mindestens 10.000 Schritte am Tag zu laufen, wegen den besagten gesundheitlichen Vorzügen.
Für jemanden der leidenschaftlich laufen geht (wie ich zum Beispiel), sind 10.000 Schritte gar nicht mal so viel, sodass ich mich an anderen Fitnesswerten orientiere.

Wusstest du schon?

Bei einem Marathon lauf, legst du im Schnitt 40.000 – 50.000 Schritte zurück.
Bei jedem auftreten federn deine Knie das 4-Fache deines Körpergewichts ab.

Bei einem 80Kg schweren Läufer, werden seine Knie über eine Distanz von 42km mit 4.000 Tonnen Gewicht belastet. Unfassbar!

Solltest du also Probleme mit deinen Gelenken haben, dann rate ich dir eher dazu spazieren zu gehen und Joggen in den Hintergrund rücken zu lassen.

Schrittzähler Test von Stiftung Warentest

Viele Nutzer orientieren sich am Schrittzähler Test von Stiftung Warentest. Hierbei muss ich dich allerdings enttäuschen, es gibt keinen wirklichen Schrittzähler Test von Stiftung Warentest und auch der letzte Activity Tracker Test liegt eine ganze Weile zurück

2016 wurden insgesamt 12 Activity Tracker akribisch getestet und miteinander verglichen und nur 2 Modelle haben am Ende das Testurteil “gut” erhalten.

…mittlerweile gibt es aber eine ganze Reihe neuer Modelle auf dem Markt, die mit verbesserten Sensoren und neuen Technologien hinter den Gehäusen an den Start gehen. Somit ist der Test von Stiftung Warentest nicht mehr aktuell und hat auffrischung Bedarf.

Schrittzähler Test von Chip

Nach langen Recherchen im Netz wurde ich leider auch bei keinem Schrittzähler Test von Chip fündig. Auch hier findet man nur eine Gegenüberstellung von Fitness Armbändern.

Hi! Wir sind Mike & Filipp.

Nicht nur unsere langjährige Freundschaft verbindet uns, sondern auch unsere Liebe zum Laufen - weswegen wir diesen Blog "Laufliebe.org" gemeinsam ins Leben gerufen haben.

Auf diesem Blog testen wir regelmäßig Lauf-Ausrüstung und geben dir Tipps & Tricks rund um den Laufsport.